Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft baut Kooperation mit malaysischer Universität aus

16.03.2012 - (idw) Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Die Technische Universität Malaysia Pahang strukturiert ihr Lehrangebot neu nach dem Muster einer deutschen Fachhochschule. Hierfür hat sie sich die Hochschule Karlsruhe als Vorbild und Kooperationspartner gewählt und seit September 2010 können dort Studierende exakt den gleichen Bachelorstudiengang Mechatronik studieren wie ihre Kommilitonen in Karlsruhe.

Am 8. März 2012 konnte nun ein weiteres Abkommen unterzeichnet werden, nach dem an der malaysischen Partnerhochschule noch in diesem Jahr ein Bachelorstudiengang Fahrzeugtechnologie eingeführt wird. Am 8. März 2012 unterzeichneten Rektor Prof. Dr. Karl-Heinz Meisel und Vice-Chancellor Professor Dato Dr. Daing Nasir Ibrahim Universität Malaysia Pahang (UMP) ein Abkommen, mit dem an der malaysischen Partnerhochschule noch in diesem Jahr ein Bachelorstudiengang Fahrzeugtechnologie eingeführt wird. Dessen Studierende erreichen zwei akademische Abschlüsse, einen des Heimatlandes und den international akkreditierten Bachelorabschluss der Hochschule Karlsruhe. Die Vertragsunterzeichnung fand im Beisein des deutschen Botschafters Dr. Günter Gruber und der Präsidentin des malaysischen Automobilverbands, Datuk Aishah Shaikh Ahmad, statt.

Die Universität Malaysia Pahang liegt geografisch im Zentrum der Automobilindustrie des südostasiatischen Staates. Dort sind heimische Großunternehmen wie Proton, Perodua und Sapura vertreten, aber auch internationale Konzerne wie Bosch, Mercedes-Benz, Volkswagen, Honda und Toyota. Für qualifizierte Ingenieure gibt es also auch vor Ort großen Bedarf.

Der Ausbau der Kooperation in der praxisorientierten Hochschulausbildung wird unsere Hochschule darin unterstützen, hob Professor Dato Dr. Daing Nasir Ibrahim nach der Vertragsunterzeichnung hervor, Ingenieure auf höchstem internationalen Standard auszubilden und ein Zentrum für die Ingenieurausbildung im südostasiatischen Raum zu werden.
Diesen Standard sichern wir über die Kooperation, so Prof. Dr. Maurice Kettner, Programmkoordinator in der Fahrzeugtechnologie auf Seiten der Hochschule Karlsruhe, durch eine umfassende Sprachausbildung in Deutsch und ein Hauptstudium, das an der UMP durch Professorinnen und Professoren unserer Hochschule durchgeführt wird.

Aber nicht nur die asiatische Bildungsstätte profitiert von dieser Kooperation: Malaysia ist ein bedeutender Wirtschaftsstandort, an dem zahlreiche deutsche Unternehmen produzieren, resümiert Rektor Prof. Dr. Karl-Heinz Meisel, für sie sind Ingenieure, die dazu über entsprechende Deutschkenntnisse verfügen, begehrte Arbeitnehmer. Unsere Hochschule kann als Exporteur mit diesem Programm ihre internationalen akademischen Kooperationen ausbauen. Und es ist selbstsprechend, wenn die Universität Malaysia Pahang sich als Vorbild die Hochschule Karlsruhe ausgesucht hat. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.hs-karlsruhe.de/hochschule/aktuelles/presse/kooperation-malaysia.html
uniprotokolle > Nachrichten > Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft baut Kooperation mit malaysischer Universität aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/234032/">Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft baut Kooperation mit malaysischer Universität aus </a>