Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Juli 2019 

42. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung

19.03.2012 - (idw) Deutsches Institut für Urbanistik

42. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung
in Zusammenarbeit mit der Stadt Saarbrücken
9. - 11. Mai 2012 in Saarbrücken Stadterneuerung und Stadt(teil)entwicklung unterliegen hier im äußersten Südwesten an der Grenze zu Frankreich Rahmenbedingungen, die unter anderem vom ökonomischen Strukturwandel, demografischen Veränderungen, leeren Kassen, aber auch Globalisierung und einer zunehmenden Europäisierung geprägt sind. Saarbrücken versucht diesen Herausforderungen im Rahmen einer integrierten Stadt- und Quartiersentwicklung auf Grundlage der Prinzipien Nachhaltigkeit, Partizipation, Geschlechter- und Generationengerechtigkeit und Integration zu begegnen.

Von besonderer Bedeutung sind in diesem Zusammenhang die Stadtteilentwicklung, die sowohl im Rahmen der Programme Soziale Stadt und Stadtumbau West, aber auch unabhängig von einer Förderkulisse umgesetzt wird, sowie eine verstärkte Sozialraumorientierung der kommunalen Handlungsansätze.

Zu den zentralen Stadtentwicklungsvorhaben zählen das Leitprojekt Stadtmitte am Fluss mit Umgestaltung der Berliner Promenade der Erneuerung der zentralen innerstädtischen Uferzone, die Aufwertung der innerstädtischen Einkaufsmeile und ihre Verknüpfung mit den Innenstadtquartieren.

Der Erfahrungsaustausch wird sich unter anderem mit folgenden Themen beschäftigen:

- Integrierte Stadtentwicklung
- Stadtentwicklungskonzept Saarbrücken
- Stadtteilentwicklung mit und ohne Fördermittel
- Transnationale Aktivitäten wie Großregion, Quattropole, Eurodistrict SaarMoselle
- Stadtumbau
- Stadtmitte am Fluss
- Gestaltung und Aufwertung des öffentlichen Raums
- Städtebauliche und immobilienwirtschaftliche Reaktivierung Mainzer Straße (ExWoSt)
- Soziale Stadt
- BID im Programmgebiet der Sozialen Stadt/Stadtumbau West Burbach
- Verknüpfung von Integration und Aktivierung der lokalen Wirtschaft - Marktbelebung in Burbach
- Neue Formen der Bürgerbeteiligung Grüne Insel Kirchberg und Bottom Up in Malstatt

Beteiligung spielt in Saarbrücken eine immer größere Rolle bei Projekten, Konzepten und in der Stadt(teil)entwicklung. Nach einer Phase des Ausprobierens neuer Methoden und Modelle, steht nun die Verstetigung im Vordergrund der Bemühungen.

Programm-Flyer mit Detailinfos/Konditionen:
http://www.difu.de/veranstaltungen/2012-05-09/42-interkommunaler-erfahrungsausta...

Leitung:
Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss, Dipl.-Ing. Daniela Michalski, Deutsches Institut für Urbanistik

Teilnehmerkreis:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Stadterneuerung, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Sozialplanung und Stadtteilmanagement, Stadtentwicklung und Stadtplanung sowie aus Wohnungsbau-, Sanierungs- und Entwicklungsgesellschaften

Veranstalter:
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Landeshauptstadt Saarbrücken

Veranstaltungsort:
Fakultät für Sozialwissenschaften - HTW Saarland - Campus Rastpfuhl
Rastpfuhl 12 a
66113 Saarbrücken (Saarland)

Ansprechpartnerin/Anmeldungen:
Sylvia Bertz
Tel.: 030/39001-258
Fax.: 030/39001-268
E-Mail: bertz@difu.de

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut - mit einem weiteren Standort in Köln (Bereich Umwelt) - bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.

Neuigkeiten aus dem Difu auch stets aktuell über Facebook:

http://www.facebook.com/difu.de



*************************************************
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Sybille Wenke-Thiem
Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin
----
Telefon: + 49 (0) 30 39001-209
Telefax: + 49 (0) 30 39001-130
----
E-Mail: wenke-thiem@difu.de
---
Difu-Website:
http://www.difu.de

Vernetzen Sie sich mit uns über Facebook:
https://www.facebook.com/difu.de

Difu im informationsdienst wissenschaft (idw)
http://www.idw-online.de/de/pressreleases225

Difu-Portal zu kommunalen Themen
http://www.kommunalweb.de
**************************************************


Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Sitz Berlin, AG Charlottenburg, HRB 114959 B
Geschäftsführer: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.difu.de/veranstaltungen/2012-05-09/42-interkommunaler-erfahrungsausta...
uniprotokolle > Nachrichten > 42. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/234070/">42. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung </a>