Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

"Ist das Reh die Frau vom Hirsch?"

08.10.2003 - (idw) Deutsche Wildtier Stiftung

Fragen stellen im Rothirsch-Chat am Mittwoch

Hamburg, den 7.10.03: Im Rahmen der Ammergauer Hirschtage findet am 8. Oktober, von 10.30 bis 12.00 Uhr ein Hirsch-Chat auf www.rothirsch.org mit dem Rotwild-Experten Ulrich Wotschikowsky statt.
"Ist der Hirsch ein Waldbewohner? Ist das Reh die Frau vom Hirsch? Was fressen Hirsche am liebsten? Was sind Rottiere? - diese und viele andere Fragen beantworte ich am Mittwoch im Chat auf rothirsch.org", so Wotschikowsky von VAUNA e.V.

"Obwohl Rothirsche Deutschlands größte Landsäugetiere sind, haben die meisten Menschen noch nie einen Hirsch in freier Wildbahn gesehen", sagt Wotschikowsky. "Das liegt zum Teil daran, dass die Tiere in unserem dicht besiedelten Land nur noch in wenigen Restlebensräumen geduldet werden und dort auch intensiv bejagt werden. Sie haben hier einfach zu wenig Platz und sind sehr scheu."

Denn Rothirsche sind keine reinen Waldbewohner, die nur nachts aus ihren Schlupfwinkeln kommen, sie sind eigentlich tagaktive Bewohner des Offenlandes, also der Felder und Steppen. Damit zukünftig nicht nur Jäger und Förster, sondern auch andere interessierte Menschen wilde Rothirsche in freier Wildbahn erleben können, wollen die Deutsche Wildtier Stiftung, VAUNA e.V. und die Gemeinde Oberammergau den Rothirsch durch die Hirschtage wieder ins Bewusstsein der Menschen bringen.

Machen Sie mit und loggen Sie sich ein! Tastatur und Computer sollten am Mittwoch, den 8. Oktober von 10.30 bis 12.00 Uhr auf jeden Fall bereit sein, wenn Ulrich Wotschikowsky ihre Fragen zum Rotwild beantwortet. Gehen Sie einfach auf www.rothirsch.org/chat.php und diskutieren Sie mit. Sie können natürlich auch einfach nur die Diskussion auf dem Bildschirm verfolgen

Unterricht online: Mehrere Schulklassen der Oberammergauer Volksschule haben sich schon angemeldet. Die Schüler freuen sich sehr, ihren Biologieunterricht online erleben zu können und dass ihre Fragen via Internet von dem Hirsch-Experten beantwortet werden.

Außerdem auf rothirsch.org: Der Hirsch-Quiz mit vielen tollen Preisen. Als Hauptgewinne locken ein "Hirsch-Wochenende" für zwei Personen im Oberammergau oder im Wildtier-Erlebnis-Camp Klepelshagen.


Die Deutsche Wildtier Stiftung und rothirsch.org
"Auf unserer neu geschaffenen Plattform "rothirsch.org" bieten wir informative, seriöse und kuriose Informationen und Bilder zum Rotwild. Und damit zukünftig Rothirsche und andere Wildtiere wieder in ihren eigenen Lebensräumen beobachtet werden können, betreiben und unterstützen wir u.a. mehrere Projekte zum Rotwild, wie z.B. "Rotwild in der Offenlandschaft/ Das "Tal der Hirsche" oder "Genetisches Monitoring beim Rotwild/ Die Zerschneidung von Lebensräumen und ihre Auswirkungen auf die Genetik des Rotwildes" so Sven Holst, Geschäftsführer der Deutschen Wildtier Stiftung.


Vielen Dank für Ihr Belegexemplar!

Weitere Informationen und Kontakt:

Deutsche Wildtier Stiftung
Sven Holst
Billbrookdeich 210
22113 Hamburg
Tel.: 040 / 73 33 93 32
Fax: 040 / 733 02 78
e-mail: presse@DeWiSt.de
www.DeutscheWildtierStiftung.de
www.rothirsch.org
uniprotokolle > Nachrichten > "Ist das Reh die Frau vom Hirsch?"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/23504/">"Ist das Reh die Frau vom Hirsch?" </a>