Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Erfrischend zeitlose Gedanken eines Philosophen

04.04.2012 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Philosophie-Professor der Universität Jena veröffentlicht Buch über Hegels Philosophie des Rechts Das Denken Hegels kreist im Kern um den Gedanken der Freiheit, sagt Prof. Dr. Klaus Vieweg von der Universität Jena. Diese Freiheit habe Hegel als ein System von Rechten angesehen, von Personenrechten über moralische Rechte bis hin zu sozialen und politischen Rechten.

Vieweg, international renommierter Hegel-Forscher, beobachtet seit einigen Jahren ein Hegel-Revival, ja eine wahre Hegel-Renaissance. Der Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831) der von 1801 bis 1806 in Jena lehrte werde als äußerst zeitgemäßer Denker wahrgenommen, besonders in den USA, in Südamerika, aber auch in Korea und China stehe Hegel hoch im Kurs.

Längst seien Hegels Gedanken aus dem Elfenbeinturm der Philosophie entflohen, sagt Klaus Vieweg: Sich heute mit Hegel zu beschäftigen heißt nicht, alte Köpfe abzustauben. Vielmehr gelte es, die Gedanken des Philosophen Schritt für Schritt auf ihre heutige Relevanz zu untersuchen. Der Jenaer Philosophie-Professor hat deshalb Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts auf den Prüfstand gestellt Paragraf für Paragraf. Als Beleg für die Aktualität der Ideen Hegels könne gelten, dass sie in verschiedene wissenschaftliche Disziplinen Eingang gefunden haben. Seine Thesen zur Willensfreiheit würden heute sowohl Soziologen und Juristen als auch Neurowissenschaftler beschäftigen, sagt Vieweg. Hegels Theorie der Anerkennung ist heute sogar im allgemeinen Sprachgebrauch verankert. Angesichts heutiger Krisenerscheinungen sei zudem bedenkenswert, dass Hegel die Marktordnung als Fundament einer freiheitlichen Gesellschaft angesehen habe, aber zugleich als Kritiker des Marktfundamentalismus und als Begründer der Idee eines modernen sozialen Staates gilt.

Klaus Vieweg versteht Hegels Philosophie des Rechts als eine aktuelle Philosophie der Freiheit. Seine Forschungsergebnisse hat er in dem Buch Das Denken der Freiheit veröffentlicht, das heute (4.4.) erschienen ist. Zur zeitgemäßen Lektüre der Ideen eines zeitlosen Denkers.

Bibliografische Angaben:
Klaus Vieweg: Das Denken der Freiheit. Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts, Wilhelm Fink Verlag, München 2012, 552 Seiten, 49,90 Euro, ISBN 978-3-7705-5304-4

Kontakt:
Prof. Dr. Klaus Vieweg
Institut für Philosophie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Zwätzengasse 9, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944140
E-Mail: klaus.vieweg[at]uni-jena.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Erfrischend zeitlose Gedanken eines Philosophen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/235047/">Erfrischend zeitlose Gedanken eines Philosophen </a>