Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

SAI dabei! In 50 Fragen durch Südasien: Akademische Mittagspause in der Peterskirche

10.04.2012 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Wer sich für aktuelle und historische Entwicklungen in Südasien interessiert, kann im Sommersemester 2012 an der Universität Heidelberg täglich zur Mittagszeit mehr über diese Weltregion erfahren. Das Südasien-Institut (SAI) lädt anlässlich seines 50-jährigen Bestehens montags bis freitags jeweils zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr zur Akademischen Mittagspause ein. In Kurzvorträgen von jeweils 15 Minuten sprechen Experten über verschiedene Themen aus den Ländern Indien, Pakistan, Nepal, Bhutan, Bangladesh und Sri Lanka. Im Anschluss können die Zuhörer Fragen an die Referenten richten. Die Veranstaltungsreihe SAI dabei! In 50 Fragen durch Südasien beginnt am 19. April 2012. Pressemitteilung

Heidelberg, 10. April 2012

SAI dabei! In 50 Fragen durch Südasien: Akademische Mittagspause in der Peterskirche
Heidelberger Wissenschaftler referieren über Südasien

Wer sich für aktuelle und historische Entwicklungen in Südasien interessiert, kann im Sommersemester 2012 an der Universität Heidelberg täglich zur Mittagszeit mehr über diese Weltregion erfahren. Das Südasien-Institut (SAI) lädt anlässlich seines 50-jährigen Bestehens montags bis freitags (außer an Feiertagen) jeweils zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr zur Akademischen Mittagspause in die Peterskirche ein. In Kurzvorträgen von jeweils 15 Minuten sprechen Experten in allgemeinverständlicher und prägnanter Form über verschiedene Themen aus den Ländern Indien, Pakistan, Nepal, Bhutan, Bangladesh und Sri Lanka. Im Anschluss an die Vorträge können die Zuhörer Fragen an die Referenten richten. Die Veranstaltungsreihe SAI dabei! In 50 Fragen durch Südasien beginnt am Donnerstag, 19. April 2012, der letzte Vortrag wird am Freitag, 27. Juli 2012, gehalten.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an interessierte Bürger und Gäste der Stadt Heidelberg sowie an Schüler, Studierende und Universitätsangehörige aller Fachrichtungen. Die Themen aus den Arbeitsgebieten des SAI umfassen die Bereiche Entwicklungsökonomie, Ethnologie, Geographie, Geschichte, Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens, Neusprachliche Südasienstudien und Politische Wissenschaft, erläutert der Geschäftsführer des SAI, Dr. Martin Gieselmann. Dazu kommen die Bereiche Globale Kunstgeschichte, Buddhismusstudien sowie Visuelle und Medienethnologie am Exzellenzcluster ,Asien und Europa im globalen Kontext und weitere Themengebiete wie Religionsgeschichte und Missionswissenschaft oder auch Tropenhygiene. Den ersten Vortrag am 19. April zum Thema Wird Indien eine wirtschaftliche Supermacht? hält der Historiker und Emeritus Prof. Dietmar Rothermund, langjähriger geschäftsführender Direktor des Instituts. Am 20. April folgt ein Beitrag des Geographen Prof. Dr. Marcus Nüsser, derzeitiger geschäftsführender Direktor des SAI, der sich der Frage Wem gehört Kaschmir? widmet.

Das SAI wurde im Mai 1962 mit einer Außenstelle in Neu Delhi (Indien) als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Ruperto Carola gegründet. Die Vortragsreihe ist Teil des SAI-Jubiläumsprogramms, das ständig aktualisierte Programm der Reihe ist unter http://www.sai.uni-heidelberg.de/50jahre/ einsehbar.

Kontakt:
Dr. Martin Gieselmann
Südasien-Institut
Telefon (06221) 54-8900
gieselmann@sai.uni-heidelberg.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > SAI dabei! In 50 Fragen durch Südasien: Akademische Mittagspause in der Peterskirche
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/235166/">SAI dabei! In 50 Fragen durch Südasien: Akademische Mittagspause in der Peterskirche </a>