Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Hanse Boat Race: Neue Trainer, neues Boot, neue Zuversicht

16.04.2012 - (idw) HSBA Hamburg School of Business Administration

Hamburg rudert gegen Bremen auf der Hamburger Außenalster vor dem fünften Hanse Boat Race am 5. Mai steht es 3:1 für den Studenten-Achter von der Weser. Heute haben die Ruder-Kapitäne der HSBA Hamburg School of Business Administration, Nils Janßen und Florian Reinecke, ihre Pendants von der Bremer Jacobs University offiziell um Revanche gebeten: Eure besten acht Männer sollen am 5. Mai unter der Krugkoppelbrücke auf die unseren treffen. Nehmt Ihr die Herausforderung an? Nils Janßen ist zuversichtlich, dass das Hamburger Team nach drei Niederlagen den ein Meter hohen silbernen Cup wieder in die Heimat holen wird: Auf dem Ergometer haben wir die Bremer bereits geschlagen und dürfen daher die Bahn wählen. Außerdem sei das Team mit seinen neuen Trainern Christian Dahlke und Tim Schönberg vom Ruderclub Allemannia von 1866 und dem neuen Rennboot Südseeperle fast täglich auf dem Wasser, trotz des zeitintensiven dualen Studiums. Trainer Dahlke wurde selbst dreizehn Mal Deutscher Meister in unterschiedlichen Bootsklassen und holte bei insgesamt zwölf Weltmeisterschaften mehrere Medaillen. Seit 1994 berät und trainiert er Ruderteams weltweit. Schönberg ist sportlicher Leiter und Leistungssporttrainer der Allemannia.

Am 5. Mai um 18.30 Uhr fällt der Startschuss für das Hauptrennen zwischen dem Achter der HSBA Hamburg School of Business Administration und den Kontrahenten von der Jacobs University Bremen. Nach dem Vorbild des berühmten Boat Race zwischen Cambridge und Oxford auf der Themse treten die beiden deutschen Hochschulteams auf der Strecke zwischen Krugkoppelbrücke und Schwanenwik über 2.200 Meter gegeneinander an.

Das Hauptrennen wird von zwei weiteren Ruder-Duellen, Musik und Show flankiert. Die Fans feuern ihre Ruderer von der Wiese am Schwanenwik aus an und feiern im Anschluss gemeinsam das HSBA-Frühlingsfest. Hauptsponsor des Hanse Boat Race ist die Buss Group. Außerdem wird die Veranstaltung von der Eckelmann Gruppe und der Columbia Shipmanagement (Deutschland) GmbH sowie dem Ruderclub Allemannia von 1866 unterstützt. Medienpartner der Veranstaltung ist das Neue Alsterradio 106!8. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Über das Hanse Boat Race
Die HSBA Hamburg School of Business Administration und die Jacobs University Bremen haben im Jahr 2008 das Hanse Boat Race (vormals Hanse Rowing Cup) auf der Außenalster ins Leben gerufen. Mit dem Hanse Boat Race wollen die beiden privaten Hochschulen der Hansestädte ihre besondere Verbundenheit, aber auch ihren Wettbewerb dokumentieren. Bislang liegt Bremen vorne: Es steht 3:1 für die Ruderer von der Weser. Hauptsponsor der Veranstaltung ist die Buss Group, weitere Unterstützer sind die Eckelmann Gruppe, die COLUMBIA Shipmanagement (Deutschland) GmbH, der Ruderclub Allemannia von 1866 und alsterradio 106!8 als Medienpartner.

Über die HSBA
Die HSBA Hamburg School of Business Administration ist die Hochschule der Hamburger Wirtschaft. Unter Federführung der Handelskammer Hamburg und in Kooperation mit über 200 namhaften Unternehmen bietet die HSBA duale betriebswirtschaftliche Bachelor- und Master- Studiengänge für über 600 Studierende an. Die berufsbegleitenden Studiengänge wurden in enger Abstimmung mit den Unternehmen konzipiert und werden ständig weiterentwickelt. Über eine Stiftung werden anwendungsorientierte Forschungsprojekte gefördert.

Über die Buss Group
Gegründet 1920 im Hamburger Hafen, steht Buss heute für eine diversifizierte, innovative und zuverlässige Dienstleistungsgruppe in der weltweiten Logistik. Seit Mitte der Neunzigerjahre hat Buss aus den Hafendienstleistungen heraus weitere Aktivitäten aufgebaut und ist heute mit folgenden Geschäftsbereichen erfolgreich am Markt vertreten: Hafenlogistik (Buss Port Logistics), Logistikimmobilien und Gewerbeparks (Ixocon) und Geschlossene Fonds (Buss Capital). Darüber hinaus ist Buss an der traditionsreichen Hamburger Reederei Aug. Bolten beteiligt. Buss beschäftigt fast 500 Mitarbeiter. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

Weitere Informationen: http://www.hanse-boat-race.de - Website zum Ruder-Event http://www.hsba.de - HSBA Hamburg School of Business Administration http://www.buss-group.de - BUSS Group
uniprotokolle > Nachrichten > Hanse Boat Race: Neue Trainer, neues Boot, neue Zuversicht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/235534/">Hanse Boat Race: Neue Trainer, neues Boot, neue Zuversicht </a>