Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Wissenschaft erleben bis spät in die Nacht

16.04.2012 - (idw) Fachhochschule Bingen

Licht ins Dunkel bringen, Wissenschaft erlebbar und im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar machen, ist das Anliegen der 3. Binger Nacht der Wissenschaft auf dem FH-Campus in Bingen-Büdesheim. Dazu laden Fachhochschule und Gesellschaft der Freunde der FH Bingen am Freitag, 11. Mai, alle Bürgerinnen und Bürger ein. Wissenschaftsmeile, Präsentationen, Vorträge und Laborvorführungen entführen Jung und Alt von 17 bis 24 Uhr in die Welt der Technik und Naturwissenschaften, die in diesem Jahr das Motto des Wissenschaftsjahres Zukunftsprojekt Erde in Beiträgen zur Nachhaltigkeit und Energieversorgung, zu Windanlagen und Geothermie einbindet. Das Geheimnis der Töne, der Schienen-Zeppelin, eine Wasserturbine, Einstein für Einsteiger, Beleuchtung in einer eindrucksvollen Life-Performance, Spiele auf dem Smartphone und Vorführungen des Frauenförderprojekts Roboter Mindstorms sind nur einige Beispiele, mit denen die Akteure den Funken der Begeisterung weitergeben wollen. Interessante Erkenntnisse verspricht der Vortrag Klima: Wandel oder Krise?. Die Informatik präsentiert aktuelle Themen rund um Smartphone, Tablet, Cloud Computing, Sicherheitsfragen und Energieeffizienz. Im Bodenkundelabor können Besucher den Studenten beim Praktikum über die Schulter schauen und unsichtbare Sicherheitsengel werden im Fahrzeuglabor der Hochschule vorgestellt. Das Kunststofflabor zeigt Spritzgussverfahren und wer möchte, darf ein selbstgegossenes FH Logo als Magnethalter für die Pinnwand mit nach Hause nehmen. Auf der Wissenschaftsmeile stellen Firmen und Verbände ihre aktuellen Entwicklungen vor.

Eröffnet wird an diesem Abend die Wanderausstellung Frauen in Naturwissenschaft und Technik der FH Lübeck, die noch bis 18. Mai an der FH Bingen zu sehen sein wird, und die Ausstellung mit Gemälden der Künstlerin Dr. Anne Vieten entführt zur Finissage die Betrachter aus dem Trubel der Veranstaltung in einen farbenreichen Mikrokosmos. Auch für die kleinen Besucher ist bestens vorgesorgt: Schüler und Lehrer der Grundschule Bingen-Büdesheim und Studierende betreuen und unterhalten Kinder von 17-20 Uhr mit Spannendem aus dem Experimentierkasten, während sich ältere Geschwister und Eltern auf dem Campus umschauen. Im Biotech-Labor dürfen Kinder Stärke zu essbarem Papier verarbeiten und Kruschel, das Zeitungsmonster der Verlagsgruppe Rhein-Main, hat seinen Besuch angekündigt.

Ich bin sicher, dass wir mit unserem vielfältigen Programm an den Erfolg der vorausgegangenen Veranstaltungen anknüpfen und neugierige Besucher in Staunen versetzen können, wirbt Vizepräsidentin Professorin Antje Krause für die Wissenschaftsnacht. Für einen langen Aufenthalt und das leibliche Wohl jedenfalls wird bestens gesorgt, ein Shuttle-Bus verkehrt zwischen den Binger Bahnhöfen und der Hochschule. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://Weitere Informationen und das Programm finden Sie unter www.fh-bingen.de/wissenschaftsnacht
uniprotokolle > Nachrichten > Wissenschaft erleben bis spät in die Nacht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/235571/">Wissenschaft erleben bis spät in die Nacht </a>