Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Lange Nacht der Forschung an der FH JOANNEUM

17.04.2012 - (idw) Fachhochschule Joanneum

Am 27. April 2012 ist die FH JOANNEUM in Graz mit 16 Stationen bei der Langen Nacht der Forschung dabei. Von 16:00 bis 23:00 Uhr öffnet die steirische Fachhochschule ihre Türen und hat vor allem für entdeckungslustige Kinder und Jugendliche viele Highlights im Programm. Dazu gehören zum Beispiel die Forschungsrallye und der Besuch von Tormanntrainer Roland Goriupp. NachwuchsforscherInnen erwartet eine Forschungsrallye durch die Hochschule, bei der Kinder und Jugendliche an verschiedenen Stationen Aufgaben lösen oder bei Experimenten mitmachen können. Wer genug absolvierte Stationen in seinem Stempelpass gesammelt hat, den erwartet am Ende der Rallye eine Überraschung am Studiengang Fahrzeugtechnik. Für Fußballbegeisterte hat der Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus ein besonderes Highlight im Programm: Der ehemalige Nationalteam-Torhüter Roland Goriupp präsentiert ein spezielles Tormann-Testverfahren, das auf seine Initiative hin im Jahr 2008 in Zusammenarbeit mit dem Sportwissenschaftlichen Labor der FH JOANNEUM entwickelt wurde und das die kleinen und großen BesucherInnen bei der Langen Nacht der Forschung selbst ausprobieren können. Neben Reaktion und Schnelligkeit untersucht das Gerät auch die Technik der Torhüterin bzw. des Torhüters. Roland Goriupp steht von 18:00 bis 19:00 Uhr für eine Autogrammstunde zur Verfügung.

Aber auch alle anderen Stationen an der FH JOANNEUM versprechen Spaß und Spannung: Gemeinsam mit dem Team des Web Literacy Labs Graz kann man zum Beispiel seine Web-Tauglichkeit testen, bei der Station des Studiengangs Elektronik & Technologiemanagement können die BesucherInnen einen Blick in die Zukunft der E-Mobilität werfen und am Studiengang Luftfahrt steht ein Besuch im Luftfahrtlabor am Programm. Dort können die NachwuchsforscherInnen unter anderem einen Vereisungs-Windkanal sowie den Flugsimulator aus der Nähe kennen lernen.

Kinderuni-Ringvorlesung

Ebenfalls im Rahmen der Langen Nacht der Forschung findet von 16:00 bis 17:00 Uhr die Kinderuni-Ringvorlesung Wie Medien sprechen statt. Kinder und Jugendliche setzen sich dabei am Studiengang Journalismus und Public Relations (PR) damit auseinander, dass in unterschiedlichen Medien wie im Fernsehen, in der Zeitung oder auf Facebook oder YouTube eine jeweils eigene Sprache verwendet wird. Wie man sich selbst in verschiedenen Medienarten verständlich macht und sinnvoll aus dem großen Angebot auswählt, ist ebenfalls Thema des Vortrags.

Karl Peter Pfeiffer, Rektor der FH JOANNEUM, und Günter Riegler, kaufmännischer Geschäftsführer, betonen: Wir haben in Forschung und Lehre stets den Anspruch, praxisorientierte Inhalte zu vermitteln und Innovationen für die aktuellen Herausforderungen in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft zu entwickeln. Unsere 16 Stationen bei der Langen Nacht der Forschung zeigen, dass die Forschungsthemen der FH JOANNEUM breit gefächert und topaktuell sind. Die BesucherInnen werden aber auch sehen, dass Forschung an der FH JOANNEUM äußerst spannend ist und großen Spaß macht.

Für die BesucherInnen der Langen Nacht der Forschung in der Steiermark stehen Shuttlebusse zur Verfügung, die FH JOANNEUM ist über Route C erreichbar (Haltestelle C2). Der Eintritt zur Langen Nacht der Forschung ist frei. jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

Weitere Informationen: http://wwww.lnf2012.at - Nähere Informationen zu allen Stationen der Langen Nacht der Forschung Anhang
Programmplakat zur Langen Nacht der Forschung an der FH JOANNEUM
uniprotokolle > Nachrichten > Lange Nacht der Forschung an der FH JOANNEUM
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/235646/">Lange Nacht der Forschung an der FH JOANNEUM </a>