Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Baden-Württemberg geht auf die Reise ab in die zukuNft! - die Hochschule Heilbronn reist mit

18.04.2012 - (idw) Hochschule Heilbronn

- Nachhaltigkeitstage 2012: Hochschule am 21. April mit fünf Informationsständen präsent
- 10.00 bis 15.00 Uhr in der Fleiner- und Sülmerstraße (Fußgängerzone) Heilbronn, April 2012. Anlässlich der Konferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung im Frühsommer 2012 werden im April in Baden-Württemberg die Nachhaltigkeitstage 2012 - initiiert vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg - stattfinden. In deren Rahmen soll aufgezeigt werden, welche Aktivitäten und Initiativen im Land für eine nachhaltige Entwicklung existieren und welche Akteure sich für Nachhaltigkeit engagieren. Unter dem Motto ab in die zukuNft! stehen am 20. und 21. April 48 Stunden für die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt der Nachhaltigkeitstage, wenn zahlreiche öffentliche Aktionen und Veranstaltungen zum Mitmachen und Informieren einladen. Auch die Hochschule Heilbronn mit ihren angeschlossenen Einrichtungen ist mit von der Partie und präsentiert ihr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit am 21. April an fünf Informationsständen in Heilbronn. Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind schon lange ein wichtiges Thema an der Hochschule Heilbronn, so Prof. Dr. Roland Pfennig, Senatsbeauftragter für Nachhaltige Entwicklung an der Hochschule Heilbronn. Gerne unterstützen wir daher die Nachhaltigkeitstage 2012 mit inhaltlich interessanten Aktionen und hoffen auf viele Besucher - an unseren Ständen und natürlich den Nachhaltigkeitstagen insgesamt. Weitere Informationen zu den Nachhaltigkeitstagen 2012 finden sich unter www.nachhaltigkeitstage-bw.de sowie www.facebook.de/abindiezukunft.

Aktionen der Hochschule Heilbronn, jeweils am 21. April von 10.00 bis 15.00 Uhr:
Fleiner Straße (Fußgängerzone):
- Erneuerbare Energien in der Region Heilbronn-Franken: Der Klimawandel, die Energiewende und die positiven Auswirkungen regenerativer Energien auf den ländlichen Raum ziehen ein Umdenken auch in der Region nach sich. Anhand von Kraftwerksbeispielen wird der Weg hin zur Energiewende repräsentativ dargestellt. Ein zweites Thema am Stand des Nachhaltigkeitsreferates der Hochschule Heilbronn ist Ernährung: Interessierte Bürger erhalten einfache Tipps zur Ausgestaltung einer nachhaltigeren Lebensweise und dürfen sich zusätzlich über eine gesunde Überraschung freuen, denn Nachhaltigkeit kann lecker sein und so doppelt Spaß machen.
- Bildung für nachhaltige Entwicklung - Zertifikationsprogramm Nachhaltigkeitsmanagement: Das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) gGmbH - die neue Weiterbildungseinheit der Hochschule Heilbronn - bietet akademisch-basierte Weiterbildung an. Sie steht Personen aller Altersgruppen mit unterschiedlichem Bildungshintergrund offen. Ein Schwerpunkt ist die Bildung für Nachhaltige Entwicklung mit dem neu entwickelten Zertifikatsprogramm Nachhaltigkeitsmanagement, das erstmals im Sommer 2012 startet.

Sülmerstraße (Fußgängerzone):
- FairChoice® - nachhaltige Produkte und Dienstleistungen: Am Beispiel von Wein aus kontrolliert nachhaltiger Produktion wird erläutert, was der Winzer leistet und welche Bedeutung eine nachhaltige Produktion für die Zukunft der Region hat. Das Deutsche Institut für Nachhaltige Entwicklung an der Hochschule Heilbronn (DINE e.V.) betreibt Forschung im Bereich des nachhaltigen Wirtschaftens in den Schwerpunkten Weinwirtschaft, Logistik, Tourismus und Bildung.
- ZEAG und Hochschule (E-Auto): Die ZEAG Energie AG und die Hochschule Heilbronn informieren zum Thema Elektromobilität. Beide präsentieren ihre Elektroautos und stellen darüber hinaus E-Fahrräder sowie Segways für Probefahrten zur Verfügung.
- E-Mobility - Lautloses Fortbewegen: Ein nachhaltiges Fortbewegungsmittel, das geräuschlos, CO2-frei und aktiv gesundheitsfördernd ist, muss nicht teuer und aufwendig hergestellt sein. Schon mit wenigen Schritten kann man sich ein Fahrrad so umbauen, dass es zu einem effektiven Verkehrsmittel wird. Zudem sind noch andere alltagstaugliche Ausstellungsstücke zu bestaunen, die in ihrer Nutzbarkeit längst den Verbrennungsmotor abgelöst haben.

Alle Informationsstände der Hochschule Heilbronn finden sich detailliert auch unter http://kalender.nachhaltigkeitstage-bw.de/start.php.

Die Hochschule Heilbronn und der Umweltschutz
Nicht erst seit der Gründung des hochschuleigenen Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) in 2010 hat sich die Hochschule Heilbronn dem Umweltschutz verschrieben. Mit ihm jedoch ist die kontinuierliche Einbindung von nachhaltiger Entwicklung in Lehre, Forschung, Weiterbildung, den technischen Betrieb und in die Verwaltung der Hochschule Heilbronn sichergestellt. So verfügt die Hochschule unter anderem über diverse Elektrofahrzeuge zu Forschungszwecken, betreibt eine eigene Fotovoltaikanlage und wird zum Ende des Jahres in Kooperation mit Audi einen Prüfstand für Elektromotoren einrichten. Prof. Dr. Roland Pfennig: Gemäß der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg möchte sich die Hochschule intensiv für Nachhaltigkeit und Umweltschutz einsetzen. Zum einen durch Bildung und Forschung, aber auch durch Aufklärung und eine öffentliche Diskussion. Die Nachhaltigkeitstage bieten dazu eine besonders gute Möglichkeit.
__________________________________________________________________________

Hochschule Heilbronn Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit über 7.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 45 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Roland Pfennig, Senatsbeauftragter für Nachhaltige Entwicklung an der Hochschule Heilbronn, Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-244, E-Mail: roland.pfennig@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de


Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559, E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Baden-Württemberg geht auf die Reise ab in die zukuNft! - die Hochschule Heilbronn reist mit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/235689/">Baden-Württemberg geht auf die Reise ab in die zukuNft! - die Hochschule Heilbronn reist mit </a>