Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Promotionsplan mit Aufenthalt in Deutschland

10.10.2003 - (idw) Universität Ulm

Promotionsplan mit Aufenthalt in Deutschland
Kooperationsabkommen zwischen den Universitäten Ulm und Trujillo

Am 13. Oktober 2003 wird in Trujillo (Peru) ein Kooperationsvertrag zwischen der Universität Ulm und der Nationalen Universität Trujillo (UNT) von Prorektor Prof. Dr. Werner Kratz und dem Rektor der UNT, Prof. Ms. Huber Rodríguez Nomura, unterzeichnet. Der Vertrag enthält Vereinbarungen über eine Zusammenarbeit in Forschung und Lehre, vor allem in der Doktorandenbetreuung im Fach Mathematik. Trujillo ist mit rund 500.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Perus. Sie liegt im Norden des Landes, nahe dem Äquator. Die Nationale Universität Trujillo wurde 1824 gegründet. Mit 13.000 Studierenden in 33 Studiengängen an 12 Fakultäten ist sie die größte und bedeutendste im Norden Perus. Ihre Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik besteht seit 1961.

Der Kontakt der Universität Ulm zur UNT geht auf eine Einladung der Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik unter Leitung von Prof. Dr. Salomon Espinoza an Prof. Dr. Karsten Urban, Leiter der Abteilung Numerik der Universität Ulm, zurück. Urban erhielt eine Gastprofessur in Trujillo, die im Frühjahr 2003 durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) finanziell ermöglicht wurde. Neben mathematischen Forschungskooperationen zielt der jetzt zu schließende Vertrag insbesondere auf die Doktoranden-Ausbildung. Zwar besteht an der UNT seit 1994 ein Promotionsprogramm in Mathematik (in den Bereichen Analysis, Numerik und Optimierung); doch streben besonders hochqualifizierte Absolventen der UNT auch im Fach Mathematik eine Promotion im Ausland an und kehren dann oftmals nicht mehr nach Peru zurück. So fehlt dem Land wissenschaftlicher Nachwuchs, den es dringend braucht.

Der DAAD hat nun ein "Sandwich-Promotions-Programm" für die UNT aufgelegt, wobei die Promotion im Heimatland, aber unter Co-Betreuung durch einen deutschen Professor erfolgt und in einem detaillierten Promotionsplan Forschungsaufenthalte der Doktoranden in Deutschland konkret vorgesehen sind. Ein derartiges Programm wird im Bereich Mathematik zwischen der UNT und der Universität Ulm begründet. Auf Einladung des Rektors der UNT nimmt neben Prorektor Kratz auch Prof. Urban an der Vertragsunterzeichnung in Trujillo teil, die im Rahmen der Feierlichkeiten zum Jahrestag der Gründung der Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik der UNT stattfindet.
uniprotokolle > Nachrichten > Promotionsplan mit Aufenthalt in Deutschland

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/23662/">Promotionsplan mit Aufenthalt in Deutschland </a>