Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Hildesheimer Professorin ist Leiterin der Bundesakademie für kulturelle Bildung

23.05.2012 - (idw) Stiftung Universität Hildesheim

Seit einem Monat ist Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand Direktorin der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel. Besondere Chancen sieht die Hildesheimer Professorin für Kulturelle Bildung in der Kooperation zwischen Bundesakademie und Uni. Studierende tauschen sich mit Vertretern aus der Praxis aus und bringen neue Impulse in die Bundesakademie. Ein Kooperationsvertrag wird nun ausgearbeitet.
An der Universität Hildesheim hat Reinwand das Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung" gegründet. Wir vernetzen Akteure aus Wissenschaft und Praxis, entwickeln das Forschungsfeld Kulturelle Bildung weiter. 2013 ist ein erstes bundesweites Doktorandenkolleg Kulturelle Bildung geplant. Die Bundesakademie ist eine etablierte und die impulsgebende Einrichtung in Deutschland in der professionellen Fort- und Weiterbildung auf dem Feld der Kulturellen Bildung. Eine stärkere Vernetzung der Aktivitäten mit der Universität Hildesheim, die sich vor allem im Feld der Kulturwissenschaften einen bundesweiten Ruf erarbeitet hat, birgt vielfältige Chancen für beide Institutionen. berichtet Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand, neue Direktorin der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel (BAW). Am Institut für Kulturpolitik der Stiftung Universität Hildesheim wird die Expertin auch künftig forschen und lehren, als nebenberufliche Professorin.
Professor Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand hat Mitte April die Nachfolge von Dr. Karl Ermert angetreten, der Anfang 2012 in den Ruhestand getreten ist. Mit Frau Reinwand bekommt die Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel eine junge und engagierte Frau an ihre Spitze, die den Bereich Forschung zur kulturellen Bildung dort neu zu profilieren weiß und damit einmal mehr die Bundesakademie für kulturelle Bildung deutschlandweit mit einem Alleinstellungsmerkmal auszeichnet", so Prof. Dr. Johanna Wanka, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur.

An der Universität Hildesheim hat Vanessa-Isabelle Reinwand 2010 gemeinsam mit Kollegen das bundesweite Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung" gegründet. Wir vernetzen Akteure aus Wissenschaft und Praxis und entwickeln durch Forschungskooperationen und Nachwuchsförderung das Forschungsfeld Kulturelle Bildung weiter, so Reinwand. Im nächsten Jahr ist ein erstes bundesweites Doktorand_innenkolleg Kulturelle Bildung geplant, das in Kooperation mit der Bundesakademie und der Universität durchgeführt werden wird. Die dritte bundesweite Tagung des Netzwerkes Forschung Kulturelle Bildung findet im Oktober 2012 in Kooperation mit und an der Universität Erlangen-Nürnberg statt.

Zu den Arbeitsschwerpunkten von Vanessa-Isabelle Reinwand zählen Ästhetische und kulturelle Bildung, Bildungstheorie, frühkindliche Bildung und empirische Methoden kultureller Bildung. Sie studierte in Erlangen und Bologna Pädagogik, Theater- und Medienwissenschaften und promovierte mit einer interdisziplinären Arbeit zur ästhetischen Bildung. 2009 wurde Reinwand Juniorprofessorin am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim und bekleidet damit die erste Professur für Kulturelle Bildung" in Deutschland. Nach der positiven Evaluation 2012 ist sie nun Professorin für Kulturelle Bildung.

Die BAW wird seit 1986 vom Land Niedersachsen gefördert. Sie konzipiert und organisiert Fort- und Weiterbildungen für haupt-, neben- und ehrenamtliche Kulturschaffende und Kulturmanager im Feld der Kulturellen Bildung in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Museum, Musik und Theater/Tanz sowie im Bereich Präsentation, Management und Organisation. Durch Fachtagungen nimmt die Bundesakademie regelmäßig Stellung zum kultur- und bildungspolitischen Diskurs.

KONTAKT:
Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand
Direktorin der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel
Tel.: 05331.808-419
E-Mail: vanessa.reinwand[at]bundesakademie.de

Professorin für Kulturelle Bildung am Institut für Kulturpolitik
Stiftung Universität Hildesheim jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

Weitere Informationen: http://www.bundesakademie.de/ - Informationen zur Bundesakademie für Kulturelle Bildung http://Institut für Kulturpolitik der Stiftung Universität Hildesheim Anhang
Pressemitteilung als PDF / Prof. Reinwand von der Universität Hildesheim leitet Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel
uniprotokolle > Nachrichten > Hildesheimer Professorin ist Leiterin der Bundesakademie für kulturelle Bildung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/237979/">Hildesheimer Professorin ist Leiterin der Bundesakademie für kulturelle Bildung </a>