Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Die Aachener Fraunhofer-Institute als Karrieresprungbrett

14.10.2003 - (idw) Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Veranstaltung für angehende Ingenieure und Naturwissenschaftler
20. Oktober ab 19 Uhr
in der Aula der RWTH Aachen, Templergraben 55, 52056 Aachen

Unter dem Titel "Karriere mit Fraunhofer" veranstalten die drei Aachener Fraunhofer-Institute einen Informationsabend für Studierende und Absolventen naturwissenschaftlich-technischer Studiengänge sowie interessierte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe. Die Institute möchten ihnen in kurzen Vorträgen und Interviews individuelle Karrierechancen aufzeigen, die ein Berufsstart in der Fraunhofer-Gesellschaft eröffnen kann.

Als Moderator führt der bekannte Wissenschaftsjournalist und RWTH-Absolvent Ranga Yogeshwar ("Quarks&Co") durch die Veranstaltung. Gastgeber sind das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME, das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT sowie das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT.

Als Referenten und Talkgäste berichten nicht nur Mitarbeiter und Institutsleiter der Aachener Institute, sondern auch Personalverantwortliche aus Industrie und Wirtschaft aus erster Hand: Heiko Mell, Personalberater der MMC Personalberatung Sexauer & Mell, der ehemalige DaimlerChrysler-Vorstand Prof. Dr. Klaus-Dieter Vöhringer sowie Matthias Popp, Geschäftsführer der Cerobear GmbH, schildern ihre Erfahrungen mit Fraunhofer-Mitarbeitern. Weitere Beiträge leisten Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, sowie Prof. Dr. Burkhard Rauhut, Rektor der RWTH Aachen.

Die Besucher der Veranstaltung erhalten zwischen den zahlreichen Kurzvorträgen und Gesprächsrunden immer wieder die Gelegenheit, Fragen an die Referenten und das Podium zu stellen. Zusätzlich können sie persönlichere Fragen an die Gäste auch im Anschluss an die Veranstaltung stellen, wenn der Abend bei Musik, Getränken und kleinen Snacks im Foyer der RWTH-Aula locker ausklingt.

Die Aachener Fraunhofer-Institute bieten Studierenden und Absolventen mit technischem und naturwissenschaftlichem Hintergrund die Chance, in Industrieprojekten erste fundierte Berufserfahrungen zu sammeln - sowohl als Studentische Hilfskräfte und in Studien- oder Diplomarbeiten, als auch nach Abschluss des Studiums als Wissenschaftliche Mitarbeiter. Durch die unmittelbare Nähe der Fraunhofer-Institute zur RWTH Aachen erhalten junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich für eins der Institute entscheiden, gleichzeitig die Gelegenheit zur Promotion. Im Anschluss daran stehen vielen von ihnen ausgezeichnete Karrieren in Führungspositionen von Industrie und Wirtschaft offen, oft sogar direkt bei Projektpartnern oder -Ausgründungen der Institute.

Ihre Ansprechpartnerin:
Susanne Krause M.A.
Telefon 02 41 / 89 04-1 80, Fax -61 80
susanne.krause@ipt.fraunhofer.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die Aachener Fraunhofer-Institute als Karrieresprungbrett

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/23804/">Die Aachener Fraunhofer-Institute als Karrieresprungbrett </a>