Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

Workshop: SmartCards als ID-Karten und Biometrie-Anwendungen für Heilberufe, eGovernment, Pässe etc.

14.10.2003 - (idw) Fraunhofer-Institut für Sichere Telekooperation (SIT)

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Telekooperation SIT, Darmstadt, führt am 23. Oktober 2003 den Workshop "SmartCards als ID-Cards und Biometrieanwendungen" für SmartCard-Experten im CAST-Forum in Darmstadt durch. Im Mittelpunkt des Workshops stehen Identifikationskarten (ID-Cards) in ihren unterschiedlichen Ausprägungen als Berufsausweise, Bürgerkarten und staatliche Ausweisdokumente. Weiterhin werden Personalisierungskonzepte, Strategien zum Nachladen von Anwendungen - "Post Issuing Download" - sowie der aktuelle Stand der biometrischen Normung behandelt. Biometrie spielt für Identifikationskarten in Zukunft eine grundlegende Rolle. Dieses Seminar ist ein "Muss" für SmartCard-Experten und Verantwortliche für deren Einsatz.

Die Dringlichkeit des Themas wird z.B. dadurch unterstrichen, dass die USA Biometrie-Informationen in Reisedokumenten schon im kommenden Jahr erwarten.

"Die SmartCard-Technik ist auf dem richtigen Weg. Bevor wir jedoch zu ID-Karten mit biometrischen Daten kommen, sind u.a. noch Interoperabiltätsprobleme zu lösen, die Normung der für Ausweisdokumente relevanten biometrischen Datenstrukturen abzuschließen und die Ausgestaltung der kryptografischen Sicherheitsmechanismen zu klären", berichtet Bruno Struif, Moderator des Workshops und Leiter des Forschungsbereiches Sicherheits- und SmartCard-Technologien am Fraunhofer-Institut SIT.

Neben Herrn Struif treten Dr. Uwe Seidel vom Bundeskriminalamt (BKA) sowie Experten von anderen Fraunhofer-Instituten und Unternehmen als Vortragende auf. Andreas Lösch von Gemplus berichtet über einen vorbildlichen Anwendungsfall von ID-Cards in Oman am persischen Golf. Hier spielt die ID-Card eine Schlüsselrolle für die Etablierung einer modernen eGovernment -Plattform. Auch die Prüfung der ID-Karten mit Biometriedaten durch mobile Polizeikräfte ist Bestandteil des ID-Karten-Verfahrens. Michael Hegenbarth von Infineon spricht über den Stand der kontaktlosen Chip-Technik und über die absehbare Maßnahme, RFID-Tags (Sticker) mit Biometriedaten in Ausweise einzukleben, um z.B. die zukünftigen Anforderungen der USA umzusetzen.

Die Aktualität der SmartCard-Thematik wird die Vorträge und Diskussionen auf diesem Workshop prägen. Das Workshop-Programm und die Anmeldeinformationen stehen zur Verfügung unter:
www.cast-forum.de/events/cast/2003/SmartCard

Weitere Seminare und Konferenzen in der Reihe IT-Sicherheit:
14.10.2003: Seminar: Sicherheit bei Mobiler Kommunikation
15.10.2003: Seminar: Location Based Services in der Praxis
6.11.2003: Konferenz: Darmstädter Sicherheitstag: Trusted Computing
11.11.2003: Seminar: Sicherheitsworkshop für Manager
18.11.2003: Nachwuchstag: CAST-Förderpreis 2003
18./19.11.2003: Seminar: Netzwerksicherheit für Kleine und Mittlere Unternehmen

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.sit.fraunhofer.de/german/events/seminars/

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Telekooperation SIT in Darmstadt gehört zu den Pionieren von rechnergestützter Zusammenarbeit und von IT-Sicherheit in Europa. Es forscht und entwickelt zusammen mit Partnern aus der Wissenschaft, der Industrie und der Anwenderschaft im Vorfeld industriellen Wettbewerbs, um die Vertrauenswürdigkeit von Information und die Verlässlichkeit von IT-Infrastrukturen sicher zu stellen. Denn nur dann können sich die Kommunikation über das Internet, der elektronische Geschäftsverkehr und die globale Zusammenarbeit erfolgreich ausbreiten. Das Institut SIT ist Mitglied der Fraunhofer-Gruppe Informations- und Kommunikationstechnik IuK. Es bietet ein umfassendes Programm von Konferenzen, Seminaren und Fachvorträgen, um seine Forschungs- und Entwicklungsergebnisse an Experten und Anwender weiter zu vermitteln.

Weitere Informationen unter www.sit.fraunhofer.de .

Kontakt

Karl-Wilhelm Starcke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fraunhofer-Institut Sichere Telekooperation SIT
Schloss Berlinghoven - 53754 Sankt Augustin
Fon 02241 14 3200 - Fax 02241 14 3007
k.w.starcke@ist.fraunhofer.de

Wolf-Rüdiger Hansen, PR und Marketing
Paul-Kornfeld-Weg 33 - 60439 Frankfurt am Main
Fon 069 576410 - Fax 069 576411 - Mobil 0171 2257 520
hansen@sit.fraunhofer.de
uniprotokolle > Nachrichten > Workshop: SmartCards als ID-Karten und Biometrie-Anwendungen für Heilberufe, eGovernment, Pässe etc.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/23808/">Workshop: SmartCards als ID-Karten und Biometrie-Anwendungen für Heilberufe, eGovernment, Pässe etc. </a>