Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Juni 2019 

Darmstädter Hochschulen jetzt Partner des Spitzensports

15.10.2003 - (idw) Technische Universität Darmstadt

Darmstädter Hochschulen jetzt Partner des Spitzensports
TU Darmstadt und FH Darmstadt unterzeichnen Vereinbarung zur Unterstützung ihrer Hochleistungssportlerinnen und -sportler im Studienverlauf
Die beiden Darmstädter Hochschulen sind seit heute "Partnerhochschulen des Spitzensports": Sie unterzeichneten in Darmstadt eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit dem Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh), dem Olympia-Stützpunkt Frankfurt-Rhein-Main und dem Landessportbund Hessen e.V.. Ziel ist es, studierende Spitzensportler dabei zu unterstützen, ihre sportliche Karriere mit der akademischen Ausbildung in Einklang zu bringen.
Doppelbelastung: Karriere und Sport
Sportliche Höchstleistungen sind ohne hohen Zeitaufwand nicht zu erreichen - und dies in einem Lebensabschnitt, der zugleich die Grundlagen legt für die spätere berufliche Karriere. Mit der Kooperationsvereinbarung setzen sich die Hochschulen wie die Sportverbände dafür ein, dass Mitglieder eines nationalen A-, B- oder C-Kaders der nationalen Sportspitzenverbände gefördert werden. "Hochleistungssport und Studium sollten möglichst problemlos miteinander zu verbinden sein", begründeten TUD-Präsident Johann-Dietrich Wörner und FHD-Präsident Christoph Wentzel ihr Engagement in dieser Sache. Sie wünschten den bei der Unterzeichnung anwesenden Leistungssportlerinnen und -sportlern, dass sie später im Beruf genauso erfolgreich sein mögen wie derzeit im Sport.
Ziel: Flexible Studienplanung
Inhaltlich sieht die Kooperationsvereinbarung vor, dass die Hochschulen die Sportler mit Mentoren in ihrer individuellen Studienberatung begleiten und eine Flexibilisierung der Studienplanung über einzelne Semester oder über die gesamte Studiendauer hinweg ermöglichen. Das bezieht sich auch auf Urlaubssemester und auf jeweils individuell abgestimmte Prüfungstermine oder Praktika im Rahmen der geltenden Prüfungs- und Studienordnungen.
Die Sportverbände verpflichten sich ihrerseits, die Hochschulen über die erreichten sportlichen Leistungen ihrer Studierenden zu informieren und Athleten vor der Aufnahme eines Studiums die Darmstädter Hochschulen als "Partnerhochschulen des Spitzensports" zu empfehlen.

Darmstadt, den 14.10.2003
uniprotokolle > Nachrichten > Darmstädter Hochschulen jetzt Partner des Spitzensports

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/23923/">Darmstädter Hochschulen jetzt Partner des Spitzensports </a>