Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Besuch syrischer Studenten an FH Kaiserslautern legt Grundstein für Kooperation

12.06.2012 - (idw) Fachhochschule Kaiserslautern

Die Fachhochschule in Pirmasens empfängt am Donnerstag, den 21. Juni 2012 eine 16-köpfige Delegation der Arabischen Internationalen Universität (AIU) Damaskus. Die Studierendengruppe aus Syrien, deren Interesse vor allem dem neuen Studiengang Angewandte Pharmazie gilt, erwartet ein spannendes Vortrags- und Kulturprogramm an den Studienorten Pirmasens, Zweibrücken und Kaiserslautern.
Der Besuch der syrischen Pharmaziestudenten ist der Start einer intensiven Kooperation zwischen der AIU und der Fachhochschule Kaiserslautern. In der Zukunft sollen dann regelmäßige gegenseitige Studierendenaustausche etabliert werden.
Die Studierenden werden bei Ihrem Besuch die Fachhochschule Kaiserslautern kennenlernen und einen Einblick in den Studiengang Angewandte Pharmazie erhalten. Der Studiengang, der erstmals ab WS 12/13 angeboten wird, bildet Industriepharmazeuten aus, d.h. die Lehrinhalte sind optimal an den Bedarf der Pharmazeutischen Industrie angepasst. Die Ausbildung zum Industriepharmazeuten ist derzeit in Deutschland nur an der Fachhochschule Kaiserslautern möglich. In dieser Einzigartigkeit ist auch das starke Interesse der ausländischen Gaststudierenden begründet.
Die AIU ist eine private Universität, die über eine exzellente Ausstattung verfügt. Es gibt bereits einige deutsche Professoren, die sich sehr für die AIU engagieren und in Forschung und Lehre unterstützen, erklärt Prof. Dr. Cornelia Keck, die den Studiengang Angewandte Pharmazie leitet. Die Fachhochschule Kaiserslautern schließt sich dem nun mit dem neuen Studiengang an, so Keck.
Auch Prof Dr. Ludwig Peetz, Dekan des Fachbereichs Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften, freut sich über den Besuch einer so renommierten Universität in Pirmasens und Zweibrücken. Er zeigt, dass die Fachhochschule auch auf internationaler Ebene wahrgenommen wird und als Kooperationspartner willkommen ist" so Peetz.

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Cornelia Keck, Tel.-Nr. 06331 2483 31 jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Besuch syrischer Studenten an FH Kaiserslautern legt Grundstein für Kooperation
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/239345/">Besuch syrischer Studenten an FH Kaiserslautern legt Grundstein für Kooperation </a>