Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Tallinn. Kleine Geschichte der Stadt

27.06.2012 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Der Skandinavist Prof. Dr. Ralph Tuchtenhagen öffnet neue Perspektiven auf die bewegte Geschichte der baltischen Stadt Der Skandinavist Prof. Dr. Ralph Tuchtenhagen (Humboldt-Universität zu Berlin) und sein Co-Autor Prof. Dr. Karsten Brüggemann (Universität Tallinn) fangen in ihrer Monographie Tallinn. Kleine Geschichte der Stadt die wechselvolle Geschichte der estnischen Hauptstadt von ihren Anfängen bis zur Gegenwart ein.

Die baltische Hauptstadt Tallinn, das alte Reval, geht in seinen Ursprüngen auf eine estnische Burg zurück, die zu Beginn des 13. Jahrhunderts von Dänen erobert wurde. Seit ihrem Beitritt zur Hanse führte die Stadt trotz wechselnder Oberherrschaften ein Eigenleben, das vor allem durch Handel und Handwerk geprägt war. Ungeachtet der Zugehörigkeit zu Schweden und zum Russischen Reich dominierten die deutschen Bürger die städtischen Belange bis in das 20. Jahrhundert hinein. In der Stadt lebten neben Esten und Deutschen auch Schweden, Finnen, Russen und Juden. Nach dem Sturz des Zaren wurde Tallinn für zwei Jahrzehnte Hauptstadt der Republik Estland. Infolge des Hitler-Stalin-Paktes und der sowjetischen Annexion des Landes lag Tallinn dann für ein halbes Jahrhundert jenseits des Eisernen Vorhangs. Nach der Singenden Revolution" und dem Zusammenbruch der UdSSR wurde es wieder zur Hauptstadt Estlands. Heute ist die mittelalterlich geprägte Altstadt UNESCO-Weltkulturerbe.

Karsten Brüggemann und Ralph Tuchtenhagen haben mit ihrer Kleinen Geschichte eine historiographische Herausforderung angenommen. Nicht nur existierte bis dato keine umfassende und verlässliche Tallinner Stadtgeschichte, auf die professionelle Historiker oder interessierte Laien hätten zurückgreifen können die wenigen Darstellungen, entstanden im 19. und 20. Jahrhundert, sind aus einer deutschen oder (sowjet-)estnischen Perspektive geschrieben und folgten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zudem den Argumentationsmustern und Sichtweisen des dialektischen Materialismus. Den vielfältigen politischen Strömungen, Ideen, Religionen, Konfessionen und Ethnien, die in dieser Stadt am Finnischen Meerbusen im Laufe der Jahrhunderte in wechselnder Kombination zusammentrafen, wurden sie meist nicht gerecht. Tuchtenhagen und Brüggemanns Anliegen war es u.a., diesen Mangel wenigstens teilweise zu beheben, indem sie die Geschichte Tallinns möglichst nicht nur aus einer ethnozentrischen oder sozioökonomischen Perspektive betrachten. Die politische Geschichte Tallinns wurde in die Darstellung ebenso mit einbezogen wie die Kirchen-, Kultur- und Alltagsgeschichte, aber auch Aspekte einer Geschichte Tallinns im Rahmen der Hanse, des Ostseeraums und Skandinaviens. Insbesondere die Teile, die die Kultur- und Alltagsgeschichte Tallinns behandeln, dürfen als Beitrag zum Jahr 2011, als Tallinn Kulturhauptstadt Europas war, gelesen werden.

Die besondere Geschichte der Stadt und die Tatsache, dass die vorliegende Kleine Geschichte die erste umfänglichere und wissenschaftlich fundierte Gesamtdarstellung der historischen Entwicklung Tallinns in deutscher Sprache seit über hundert Jahren ist, legten es nahe, die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen. Die Textteile zum Mittelalter und zur frühen Neuzeit stammen aus der Feder von Ralph Tuchtenhagen, diejenigen zum 19. und 20. Jahrhundert wurden von Karsten Brüggemann verfasst. Alle anderen Teile des Buches sind Gemeinschaftsprodukte. Die beiden Historiker erhielten für ihre Monographie den Zusatzpreis der Universität Tallinn im Wettbewerb Beste Publikation und bestes schöpferisches Projekt des Jahres 2012.

Karsten Brüggemann/Ralph Tuchtenhagen: Tallinn. Kleine Geschichte der Stadt, Köln-Weimar-Wien: Böhlau Verlag, 2011; 24.90[D], 25.60[A]. ISBN 978-3-412-20601-7.

WEITERE INFORMATIONEN
Prof. Dr. Ralph Tuchtenhagen

Humboldt-Universität zu Berlin
Nordeuropa-Institut
Lehrstuhl für Skandinavistik/Kulturwissenschaft
Unter den Linden 6
10099 Berlin
E-Mail: ralph.tuchtenhagen@hu-berlin.de

Prof. Dr. Karsten Brüggemann
Tallinn University
Institute of History
Chair of Estonian and General History
Rüütli 6
EE 10130 Tallinn
E-Mail: karsten.bruggemann@tlu.ee jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > Tallinn. Kleine Geschichte der Stadt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/240411/">Tallinn. Kleine Geschichte der Stadt </a>