Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

DBU zieht am 12. Juli Bilanz für 2011

06.07.2012 - (idw) Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Baumaterial, Brennstoff, Bildungsbote: Innovatives mit Holz Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit 3,4 Milliarden Kubikmetern verfügen Deutschlands Wälder über die größten Holzvorräte Europas. 2010 wurden 54,4 Millionen Kubikmeter eingeschlagen. Etwa 40 Prozent gingen davon in die energetische Nutzung, 60 Prozent in die stoffliche wie die Möbel- und Spanplattenindustrie. Holz ist das Baumaterial der Zukunft. Die landesweite Verfügbarkeit und die kurzen Transportwege sparen Energie und bremsen den Treibhauseffekt. Auch als Brennstoff ist Holz stark gefragt. Biomasse aus Brennholz stellt derzeit 80 Prozent der Erneuerbaren Energien, die hierzulande zur Wärmeerzeugung genutzt werden. Beim Verbrennen wird nur so viel Kohlendioxid (CO2) frei, wie auch beim natürlichen Zersetzen im Wald entsteht. Heizen mit Holz kann deshalb den CO2-Ausstoß um 13,8 Millionen Tonnen pro Jahr senken. Von einem nachwachsenden Rohstoff zu sprechen, macht aber nur Sinn, wenn nicht mehr Holz verbraucht wird als nachwachsen kann. Diesen Ansatz hat auch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) frühzeitig verfolgt. 2011 kümmerte sie sich verstärkt um innovative Holz-Projekte Holz als Baumaterial, Herkunftsnachweise von Holz oder forstliche Bildungsangebote.

Gerne möchten wir Ihnen diese und weitere Aspekte unserer Arbeit präsentieren. Wir laden Sie deshalb herzlich ein zur Jahrespressekonferenz

am Donnerstag, 12. Juli, 10 Uhr,
in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU),
Konferenzraum 023, Erdgeschoss,
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück.

Dort werden Ihnen DBU-Generalsekretär Dr. Ing. E. h. Fritz Brickwedde, der Leiter der Verwaltungsabteilung, Michael Dittrich, sowie die Leiter der Fachabteilungen, Dr. Wulf Grimm (Umweltechnik), Prof. Dr. Werner Wahmhoff (Umweltforschung und Naturschutz) und Dr. Ulrich Witte (Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz) für Fragen zu Projekten sowie zur Entwicklung der DBU generell zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf ihr Kommen.
Kollegiale Grüße

Franz-Georg Elpers
- Pressesprecher - jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });

uniprotokolle > Nachrichten > DBU zieht am 12. Juli Bilanz für 2011
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/241096/">DBU zieht am 12. Juli Bilanz für 2011 </a>