Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Bayern literarisch. Literaturportal Bayern ab 16. Juli online

16.07.2012 - (idw) Bayerische Staatsbibliothek

Am 16. Juli 2012 geht das Literaturportal Bayern online. Es ist unter http://www.literaturportal-bayern.de abrufbar und gibt einen umfassenden Überblick über das Literaturland Bayern, Autorinnen und Autoren sowie literarische Ereignisse. Wer gerne liest, sich mit Literatur beschäftigt oder auch neugierig auf einen ganz besonderen Blick auf Bayern ist, wird im Literaturportal fündig. Auf http://www.literaturportal-bayern.de findet man Informationen über Autorinnen und Autoren aus Bayerns Vergangenheit und Gegenwart, Orte und Veranstaltungen, Nachlässe, Förderungsmöglichkeiten und vieles mehr. Informationen zu literarischen Institutionen und zu Archivbeständen ermöglichen Zugänge für Recherchen. Eine Landkarte vermittelt Literaturgeschichte der Städte und Regionen. Verknüpfungen zwischen Orten und Themen ergeben weitere Impulse, das Literaturland Bayern zu entdecken.

Der Literaturblog Bayern, Twitter-Nachrichten und eine Facebook-Seite ergänzen das Literaturportal.

Die Bayerische Staatsbibliothek hat unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und in Kooperation mit der Monacensia, Literaturarchiv und Bibliothek der Stadt München das Literaturportal Bayern entwickelt und mit Inhalten gefüllt. Es will einen zusätzlichen Zugang zur Literatur ermöglichen und dafür die Möglichkeiten des Internets nutzen. Zum Start des neuen Angebots sind Rubriken und redaktionelle Beiträge erarbeitet worden. Diese sollen durch Partnerschaften mit Institutionen, die sich für die Literatur in Bayern engagieren, ausgebaut werden. Alle Literaturinteressierten sind eingeladen, das Portal mitzugestalten. So wird das Literaturportal Bayern sukzessive zu einem Netzwerk für und über Literatur in Bayern.

Mit dem Literaturportal eröffnet sich eine neue Dimension für alle literarisch Interessierten im Freistaat und darüber hinaus. Erstmals erschließt sich dem Suchenden an zentraler Stelle im Internet die gesamte literarische Welt Bayerns, so Generaldirektor Rolf Griebel von der Bayerischen Staatsbibliothek.

Der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Wolfgang Heubisch zum Start des Literaturportals:
Das Literaturportal schlägt ein neues Kapitel für die Literatur in Bayern auf. Es lädt zu einer Entdeckungsreise durch unser Literaturland ein. Im Medium Internet werden Verbindungen zwischen Orten, Autoren und Literatur auf neue Weise sichtbar. Literatur vor Ort bekommt ein Forum im Netz.

Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München: Unser städtisches Literaturarchiv, die Monacensia, hat aus seinen umfangreichen Beständen geschöpft und sein Fachwissen in das Literaturportal Bayern eingebracht. Dieses Engagement steht als ein Beispiel für die Mitwirkung bayerischer Städte. Gemeinsam mit ihnen und weiteren Partnern wird das Portal inhaltlich weiterentwickelt.

Das Literaturportal Bayern wird maßgeblich getragen vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, unterstützt von der Landeshauptstadt München und gefördert von der Bayerischen Sparkassenstiftung.

Ab 16. Juli unter:http://www.literaturportal-bayern.de

Bereits online:
http://blog.literaturportal-bayern.de
http://www.twitter.com/LitPortalBayern

http://www.facebook.com/LiteraturBayern jQuery(document).ready(function($) { $("fb_share").attr("share_url") = encodeURIComponent(window.location); });
Weitere Informationen: http://www.bsb-muenchen.de http://www.literaturportal-bayern.de
uniprotokolle > Nachrichten > Bayern literarisch. Literaturportal Bayern ab 16. Juli online
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/241582/">Bayern literarisch. Literaturportal Bayern ab 16. Juli online </a>