Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 31. Juli 2014 

Produktion braucht Nachhilfe in Sachen Information

18.10.2003 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Die Informationsbewirtschaftung direkt produktiver Bereiche deutscher Unternehmen kann deutlich verbessert werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Fraunhofer IAO in Kooperation mit dem VDI.

Information ist in der Wissensgesellschaft zu einem wesentlichen Produktionsfaktor geworden. Doch sind Informationen nur dann wertvoll, wenn sie sinnvoll strukturiert, sortiert und dort zugänglich sind, wo sie gebraucht werden. Mit Hilfe von Content Management (CM)-Systemen können digitale Inhalte systematisch erstellt, verwaltet und beispielsweise über das Intranet publiziert werden.
Diese Vorteile bleiben in direkt produktiven Bereichen deutscher Produktionsunternehmen bisher weitgehend ungenutzt. Fast drei Viertel der Befragten kennen den Begriff "Content Management" noch nicht. Zu diesem alarmierenden Teilergebnis kommt die aktuelle Studie "Information und Kommunikation in der Produktion", die Fraunhofer IAO zusammen mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) erstellt hat. Die Publikation soll verdeutlichen, welche Anwendungspotenziale sich für CM in Informations- und Kommunikationsprozessen der Produktion ergeben können.
Gegenstand der Befragung waren betriebliche Informationsträger wie Arbeits- und Prüfpläne, Ad-hoc-Informationen zu Qualitätsproblemen, Störungsmeldungen und prozessbegleitende Informationen. Untersucht wurde, in welcher Ausprägung die Informationen vorkommen und wie diese erstellt, gespeichert und verteilt werden. Neben den technischen Hilfsmitteln wird auch die Infrastruktur und Systemwelt der produktiven Bereiche betrachtet.
Fazit der Studie: Die etablierten Informations- und Kommunikationsprozesse können dem Stellenwert, der sich aus Nutzung und Bedeutung der Informationen ergibt, in vielen Fällen nicht gerecht werden. Viele Informationen liegen unstrukturiert vor, die interne Kommunikation verläuft auf klassischen Wegen und vorhandenes Erfahrungswissen bleibt oft ungenutzt. Die Möglichkeiten der vorhandenen Infrastruktur werden zu wenig genutzt.
Begleitend zu den Studienergebnissen werden Grundlagen des CM vorgestellt. Ein konkretes Praxisbeispiel mit Handlungsablauf und Umsetzung rundet den Umfang der Studie ab.
Die Publikation "Information und Kommunikation in der Produktion" ist im Buchhandel (ISBN 3-8167-6350-2) oder online über den IAO-Shop unter www.iao.fraunhofer.de/d/shop zum Preis von 79 Euro erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Stephan Wilhelm
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Tel: +49 (0) 7 11/9 70-22 40, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 87
E-Mail: Stephan.Wilhelm@iao.fraunhofer.de
uniprotokolle > Nachrichten > Produktion braucht Nachhilfe in Sachen Information

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/24163/">Produktion braucht Nachhilfe in Sachen Information </a>