Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Für fairen Umgang in Sportvereinen

16.08.2012 - (idw) Freie Universität Berlin

Fairplay respektvoller Umgang ist eine Devise, die aus dem Sport kommt. Wie sich das faire Miteinander in Sportvereinen mit Kindern und Jugendlichen einüben lässt, präsentiert Prof. Dr. Herbert Scheithauer, Entwicklungspsychologe an der Freien Universität, am kommenden Sonnabend, 18. August 2012: Anlässlich des Tages der Offenen Tür der Bundesregierung findet von 15 bis 15.30 Uhr im Innenhof des Bundesministeriums des Innern (BMI) eine Vorführung mit praktischen Übungen und Publikumsgespräch statt. Interessierte sind herzlich eingeladen zum Mitmachen und Zuschauen: Sonnabend, 18. August 2012
von 15 bis 15.30 Uhr
im Innenhof des Bundesministeriums des Innern
Alt Moabit 101D, 10559 Berlin

Wie bildet man eine Fan-Gasse? Was haben Blindes Vertrauen und auf Linien balancieren mit Fairplay zu tun? In Übungen und Gesprächen erhalten Interessierte Tipps und Anregungen, wie soziale Fertigkeiten bei Schülern und Jugendlichen trainiert werden können. Neben Herbert Scheithauer und dem fairplayer.sport-Trainer Markus Hess, ist Steffi Nerius auf dem Podium vertreten. Die Goldmedaillengewinnerin im Speerwurf bei der WM 2009 in Berlin ist Botschafterin der Fair-Play-Initiative des Deutschen Sports. Unterstützt wird die Vorführung von Schülern des Rütli-Campus aus Berlin-Neukölln, die dort am Bildungsprojekt Fußball trifft Kultur teilnehmen.

Das Trainingsmanual fairplayer.sport richtet sich an elf- bis zwölfjährige Schülerinnen und Schüler. Entwickelt und evaluiert wurde das Programm von Psychologen und Sportwissenschaftlern der Freien Universität Berlin, unterstützt durch eine Förderung der Jacobs Foundation. Das Projekt fairplayer.sport knüpft an das im Jugendbereich bereits erfolgreich umgesetzte Programm fairplayer.manual des Vereins fairplayer e.V. an. Partner des fairplayer.manual, das seit Ende vergangenen Jahres bundesweit umgesetzt wird, sind neben der Freien Universität Berlin die Deutsche Bahn AG und das Deutsche Forum für Kriminalprävention (DFK).
Der Verein fairplayer e. V. wurde 2003 gegründet und setzt sich für die Entwicklung wissenschaftlich fundierter und nachhaltiger Strategien zur Prävention von Gewalt und zur Förderung sozialer Kompetenzen im Kindes- und Jugendalter ein.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Prof. Dr. Herbert Scheithauer, Freie Universität Berlin, Entwicklungspsychologie / Klinische Psychologie, Telefon: 030 / 838-56546 oder 0171 / 7072270, E-Mail: hscheit@zedat.fu-berlin.de function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook
Weitere Informationen: http://www.fairplayer.de
uniprotokolle > Nachrichten > Für fairen Umgang in Sportvereinen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/242899/">Für fairen Umgang in Sportvereinen </a>