Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

UAMR begrüßt brasilianische Stipendiaten - Vom Zuckerhut ins Revier

20.08.2012 - (idw) Universitätsallianz Metropole Ruhr

Das Ruhrgebiet: abwechslungsreich und multikulturell, die drei
UAMR-Universitäten: international und eine ausgezeichnete Adresse, um zu
studieren. Mit dieser Botschaft hießen gestern (16.8.) die Rektoren der
Universitäten Bochum, Duisburg-Essen und der TU Dortmund 54
brasilianische Stipendiaten willkommen. Die jungen Gäste vom Zuckerhut sind mit dem Stipendienprogramm ihres
Landes Wissenschaft ohne Grenzen ins Revier gekommen. Die meisten
setzen hier für ein Jahr ihr natur- und ingenieurwissenschaftliches
Studium fort. Bis zum Semesterstart lernen sie noch intensiv Deutsch, im
Oktober kommen neun Stipendiaten hinzu, die bereits über gute
Sprachkenntnisse verfügen. Insgesamt gehen 26 an die Universität
Duisburg-Essen, 25 an die Ruhr-Universität Bochum und 12 an die
Technische Universität Dortmund.

Weitere Studierende und Doktoranden aus dem wichtigsten Partnerland in
Lateinamerika sollen folgen, betonten die drei Rektoren Prof. Elmar
Weiler, Prof. Ursula Gather und Prof. Ulrich Radtke beim gemeinsamen
Empfang am Essener Campus. Die Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR)
hat ihre guten Kontakte zu Südamerika und besonders Brasilien
intensiviert und verfügt mit ConRuhr Lateinamerika über eine Außenstelle
in Brasilien.

Das aufstrebende Land hat große Pläne, unter anderem in der Bildung. Die
Regierung hat mit Wissenschaft ohne Grenzen ein ambitioniertes
Programm gestartet: Bis zu 100.000 brasilianische Studierende und
Doktoranden sollen in den kommenden drei Jahren im Ausland Erfahrungen
sammeln, davon ungefähr 10.000 in Deutschland. Bis zu 300 Stipendiaten
pro Jahr wollen die drei Ruhrgebietsuniversitäten aufnehmen und liegen
bundesweit mit an der Spitze.

Beim gestrigen Empfang hörten die brasilianischen Studierenden
interessiert zu, was sie an ihren Gast-Unis erwartet und natürlich
auch in der Metropole Ruhr. Zum Beispiel dies: Strukturwandel,
Gastfreundschaft und eine Leidenschaft, die man mit Brasilien teilt:
Fußball. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook
Weitere Informationen: http://www.uamr.de
uniprotokolle > Nachrichten > UAMR begrüßt brasilianische Stipendiaten - Vom Zuckerhut ins Revier
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/242983/">UAMR begrüßt brasilianische Stipendiaten - Vom Zuckerhut ins Revier </a>