Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Die Friedhofskapelle auf dem Alten Friedhof in Potsdam

23.10.2003 - (idw) Technische Universität Berlin

TU-Studierende stellen ihr Projekt innerhalb der Ausstellung "Friedhofskultur in Potsdam" in Potsdam vor / Eröffnung: 28. Oktober 2003

Im Rahmen der Ausstellung "Friedhofskultur in Potsdam" zeigt das Fachgebiet Historische Bauforschung und der 3. Jahrgang des Aufbaustudiengangs Denkmalpflege der Technischen Universität Berlin die Ergebnisse des dritten Jahrgangs. Im Wintersemester 2000/01 und im folgenden Sommersemester 2001 wurde in Potsdam auf dem Alten Friedhof die Ar-nimsche Friedhofskapelle untersucht. Ziel der Arbeiten war es, Erkenntnisse über den Originalzustand der stark überformten Friedhofskapelle zu erlangen und eine Rekonstruktion der ursprünglichen Ausführung zu erarbeiten.

Die Ausstellung wird vom 29. Oktober bis zum 23. November 2003 in der Reihe Potsdamer Bau- und Gartenkunst IX gezeigt. Sie wurde von der Landeshauptstadt Potsdam, Bereich Untere Denkmalschutzbehörde organisiert. Wir möchten Sie herzlich dazu einladen:

Eröffnung: am Dienstag, dem 28. Oktober 2003, 18.00 Uhr
Ort: Museumshaus, Hermann-Elflein-Straße 3, 14467 Potsdam

Die Ausstellung kann täglich von 11.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Von den TU-Studierenden wurde die Kapelle formtreu im Maßstab M 1 : 25 aufgemessen, eine detaillierte Bauforschung durchgeführt sowie eine ausführliche Schadensanalyse und Sanierungsvorplanung angefertigt. Die Arbeiten wurden bis jetzt noch nicht öffentlich gezeigt, die Ausstellung soll die Ergebnisse der Untersuchungen darstellen und Einblicke in die Arbeitsweise der Historischen Bauforschung vermitteln. Am Sonntag, dem 9. November 2003 werden die Absolventinnen und Absolventen in der Ausstellung über die Untersuchung der Friedhofskapelle berichten. Zwischen 12.00 und 16.00 Uhr werden zu jeder vollen Stunde Einzelaspekte des Projektes vorgestellt.

Die Ausstellung "Friedhofskultur in Potsdam" betrachtet mit Hilfe von Fotos, Texten und Originalexponaten beispielhaft die historische Entwicklung der Friedhofskultur in Potsdam und dokumentiert die in jüngster Zeit durchgeführten Restaurierungsmaßnahmen auf ausgewählten Friedhöfen. Schwerpunkte denkmalpflegerischer Maßnahmen waren der Alte und der Neue Friedhof, der Bornstedter Friedhof, der Jüdische Friedhof, der Friedhof Klein Glienicke, die Friedhöfe Eiche und Nattwerder sowie der russische Friedhof an der Alexander Newski Kapelle und die sowjetischen Soldatenfriedhöfe auf dem Bassinplatz und an der Michendorfer Chaussee.

Weitere Informationen zur Beteiligung des Aufbaustudiums Denkmalpflege an der Ausstellung erteilt Ihnen gern Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dorothée Sack, Fachgebiet Historische Bauforschung, Aufbaustudium Denkmalpflege, Tel.: 030/314-79611, Fax: -79612, E-Mail: asd@tu-berlin.de, WWW: http://baugeschichte.a.tu-berlin.de/asd-hbf/
uniprotokolle > Nachrichten > Die Friedhofskapelle auf dem Alten Friedhof in Potsdam

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/24354/">Die Friedhofskapelle auf dem Alten Friedhof in Potsdam </a>