Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Wege des Wissens in der Frühen Neuzeit: Herbst-Workshop des kulturhistorischen Graduiertenkollegs

29.10.2003 - (idw) Universität Augsburg

Für alle Interessierten zugänglich sind die öffentlichen Vorträge des Workshops "Wege des Wissens in der Frühen Neuzeit", zu dem das Institut für Europäische Kulturgeschichte im Rahmen des Graduiertenkollegs "Wissensfelder der Neuzeit. Entstehung und Aufbau der europäischen Informationskultur" vom 20. bis zum 22. November 2004 einlädt.

Die von den StipendiatInnen des Graduiertenkollegs konzipierte Veranstaltung zielt auf eine Vertiefung der historischen Kenntnisse insbesondere in drei Hinsichten: in der Wissensvermittlung im Rahmen der Artes mechanicae, d. h. in den Handwerken, in der Popularisierung von Wissen mittels Sprache, Bild und Wort und in der wissenschaftlichen Buchillustration.

Jede dieser Dimensionen wird in einer eigenen Arbeitsgruppe behandelt, die von einschlägig ausgewiesenen Fachexperten eingeleitet wird. Für diese Aufgabe konnten von außen die wichtigsten drei Experten gewonnen werden: der Mediavist und Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Martin Kintzinger (Münster), der Germanist und Kulturhistoriker Prof. Dr. Friedrich Vollhardt (Gießen) und der Kunsthistoriker Prof. Dr. Hans Holländer (Berlin). Die Eröffnung des Workshops ist dem Sprecher des Graduiertenkollegs, Prof. Dr. Johannes Burkhardt (Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Augsburg) anvertraut.

Die Arbeitsform des Workshops besteht in der Diskussion der graduierenden Teilnehmer mit den Fachexperten, der je nach Arbeitsgruppe spezifischen Einbringung und Präsentation eigener Beiträge sowie einer Podiumsdiskussion. Das Programm ist außerdem mit Kaffeepausen und gemeinsamen Essen angereichert, um den informellen Austausch anzuregen.
___________________________________________

ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES WORKSHOPS "WEGE DES WISSENS IN DER FRÜHEN NEUZEIT"

Donnerstag, 20. November 2003

18:30 Uhr Eröffnung und Einführung durch Prof. Dr. Johannes Burkhardt

19:00 Uhr Einführungsvortrag Sektion I von Prof. Dr. Martin Kintzinger: "In die Lehre gehen - Wissensvermittlung in den Artes mechanicae"

Freitag, 21. November 2003

10:15 Uhr Einführungsvortrag Sektion II von Prof. Dr. Friedrich Vollhardt: "Vermittlung von Wissen in neuphilologischer Perspektive"

11:15-11:45 Uhr Kaffeepause

11:45 Uhr Einführungsvortrag Sektion III von Prof. Dr. Hans Holländer: "Die visuelle Dimension des Wissens: Zur wissenschaftlichen Buchillustration in der Frühen Neuzeit"

12:45-13:15 Uhr Möglichkeit zur Diskussion mit den Gastreferenten

Samstag, 22. November 2003

11:00-13:00 Uhr Podiumsdiskussion mit Präsentationen der Ergebnisse der AGs und abschließender Vernetzung der erzielten Erkenntnisse
___________________________________________

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN:
Petra Schweizer-Martinschek
Institut für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg
Eichleitnerstraße 30, 86159 Augsburg
Telefon (0821)598-5851, graduiertenkolleg@iek.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Wege des Wissens in der Frühen Neuzeit: Herbst-Workshop des kulturhistorischen Graduiertenkollegs

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/24638/">Wege des Wissens in der Frühen Neuzeit: Herbst-Workshop des kulturhistorischen Graduiertenkollegs </a>