Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Bayerischer Innovationspreis 2002: Auszeichnung für CeNS-Mitglied Wixforth

06.06.2002 - (idw) Ludwig-Maximilians-Universität München

München, 06. Juni 2002 - Prof. Dr. Achim Wixforth, Mitglied des Center for NanoScience (CeNS) der LMU, ist im Rahmen des Bayerischen Innovationspreises 2002 ein "Anerkennungspreis" verliehen worden. Die Auszeichnung, die mit 5000 Euro dotiert ist, überreichte der bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Hans Zehetmair, heute im Kuppelsaal der bayerischen Staatskanzlei.

Prof. Wixforth ist neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit Mitbegründer und Vorstandmitglied der Advalytix AG (www.advalytix.de). Das Unternehmen ist eine der erfolgreichen Start-Up Gründungen, die aus dem Center for NanoScience der LMU hervorgegangen sind. Ausgangspunkt hierfür waren die Forschungen des Physikers. Der 46-Jährige, der sich an der LMU bei Prof. Jörg Kotthaus habilitierte, hat Ende April 2002 einen Lehrstuhl für Experimentalphysik an der Universität Augsburg angetreten.

Mit dem Bayerischen Innovationspreis werden Unternehmen, Einzelpersonen, Wissenschaftler, Teams und Unternehmensgründer für eine herausragende und praxisorientierte innovative Leistung ausgezeichnet, die sich auch in Erhalt und Schaffung von Arbeitsplätzen in Bayern auswirkt.
uniprotokolle > Nachrichten > Bayerischer Innovationspreis 2002: Auszeichnung für CeNS-Mitglied Wixforth

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/2482/">Bayerischer Innovationspreis 2002: Auszeichnung für CeNS-Mitglied Wixforth </a>