Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. November 2017 

Verbesserung der deutsch-serbischen Beziehungen

31.10.2003 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Slawistin der Universität Jena wird mit Belgrader Danicic-Medaille ausgezeichnet

Jena (30.10.03) "Das erste Mal in der Geschichte der Belgrader Universität wurde die sonst selten verliehene Danicic-Medaille an eine Wissenschaftlerin außerhalb der Belgrader Philologischen Fakultät und dann auch noch an eine ausländische Professorin vergeben", sagt Prof. Dr. Gabriella Schubert (60). Die Slawistin von der Friedrich-Schiller-Universität Jena wurde mit eben dieser Medaille vor wenigen Tagen an der Belgrader Universität für ihren "Beitrag zur Entwicklung der slawistischen Studien in Deutschland und die Vertiefung der Beziehungen zwischen der deutschen und der serbischen Kultur" - so die Verleihungsurkunde - geehrt. Die gebürtige Ungarin erhalte die Djuro Danicic-Medaille, deren Namenspate ein bedeutender Südslawist des 19. Jahrhunderts ist, insbesondere für ihre interdisziplinären Studien und Publikationen zu Südosteuropa sowie ihre Bemühungen um eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Deutschen und Serben, hieß es in der Laudatio.

"Ich freue mich über diese Anerkennung meiner Tätigkeit", so die Südslawistin und Balkanologin. In ihren wissenschaftlichen Arbeiten wie in internationalen Symposien und Diskussionsrunden bemüht sich Schubert, der westeuropäischen Öffentlichkeit das kulturelle Selbstverständnis, aber auch die Probleme der Bewohner dieser Region näher zu bringen. "Die Kriege haben ein schlechtes Bild in den Köpfen der deutschen Öffentlichkeit hinterlassen und die Position Serbiens in Europa geschwächt", so Schubert. Um das interkulturelle Verständnis zwischen Deutschland und Serbien weiter zu verbessern, will sie künftig zusammen mit dem Collegium Europaeum Jenense der Uni Jena die Universitätspartnerschaft zwischen Jena und Belgrad vertiefen.

Gabriella Schubert ist seit 1995 Professorin für Südslawistik an der Universität Jena und hat den interdisziplinären Studiengang "Südosteuropastudien" mit aufgebaut. Außerdem leitet sie die Jenaer Zweigstelle der Südosteuropa-Gesellschaft.

Kontakt:
Prof. Dr. Gabriella Schubert
Institut für Slawistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944725, Fax: 03641 / 944702
E-Mail: G.Schubert@uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Verbesserung der deutsch-serbischen Beziehungen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/24826/">Verbesserung der deutsch-serbischen Beziehungen </a>