Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Software Campus ebnet 45 Software-Cluster-Nachwuchstalenten den Weg in die Führungsetagen

16.11.2012 - (idw) Software-Cluster

45 exzellente Masterstudenten und Doktoranden aus dem Software-Cluster sind im Oktober in den Software Campus aufgenommen worden insgesamt waren bundesweit nur 69 Kandidaten erfolgreich. Damit stammen die meisten zukünftigen Führungskräfte, die über das Programm ausgebildet werden, aus dem Software-Cluster zwischen Darmstadt, Kaiserslautern, Karlsruhe, Saarbrücken und Walldorf. Allein 19 Kandidaten der TU Darmstadt konnten sich bei den Auswahlgesprächen durchsetzen. Damit stellt die TU Darmstadt die größte Gruppe an Nachwuchstalenten, gefolgt vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH mit 14 Kandidaten. Aus dem Software-Cluster konnten sich zudem das Karlsruher Institut für Technologie, der Fraunhofer-IuK-Verbund, die Universität des Saarlandes sowie das Max-Planck-Institut für Informatik mit Kandidaten durchsetzen.

Das 2011 erstmals von Politik, Wirtschaft und Forschung initiierte Qualifizierungsprogramm wirkt dem Mangel an Führungspersönlichkeiten mit IT-Hintergrund entgegen. Der Software Campus fördert neben fachlichem IT-Wissen insbesondere Führungskompetenzen und Soft Skills. Säulen des Programms sind die Umsetzung eines eigenen IT-Projektes im Rahmen des Masterstudiums oder der Promotion in Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung und Industrie. Dieses IT-Projekt wird mit bis zu 100.000 Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Industriepartner stellen zudem gezielt Führungskräftetrainings bereit, mit denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Jahr lang weitergebildet werden. Darüber hinaus arbeiten die jungen IT-Experten eng mit einem Mentor an ihren persönlichen Zielen und Karrierevorstellungen.

Laut einer Studie des Branchenverbandes BITKOM und des Fraunhofer IAO entgehen deutschen IT-Unternehmen jährlich rund elf Milliarden Euro Umsatz durch Wissens- und Kompetenzverlust. Die IT-Branche ist mit ihren 858.000 Beschäftigten einer der wichtigsten deutschen Wirtschaftssektoren und ein Nährboden für Innovationen. 63 Prozent der deutschen IT-Unternehmen sind vom Fachkräftemangel betroffen. Neben Fachexperten fehlt es auch an Führungspersonen mit IT-Hintergrund.

Der Software Campus ist ein gemeinsames Projekt der Technischen Universitäten Berlin, Darmstadt und München, des Karlsruher Instituts für Technologie, der Universität des Saarlandes, des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, des Fraunhofer-Verbundes IuK-Technologie und des Max-Planck-Instituts für Informatik sowie der Industriepartner Bosch, DATEV, Deutsche Post, Deutsche Telekom, SAP, Scheer Group, Siemens, Software AG und dem Management-Partner EIT ICT Labs Germany. Der Software Campus wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook
Weitere Informationen: http://www.softwarecampus.de/
uniprotokolle > Nachrichten > Software Campus ebnet 45 Software-Cluster-Nachwuchstalenten den Weg in die Führungsetagen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/248603/">Software Campus ebnet 45 Software-Cluster-Nachwuchstalenten den Weg in die Führungsetagen </a>