Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

7. Hochschulkontaktmesse HOKO an der FH München

01.11.2003 - (idw) Fachhochschule München

Ungebremstes Interesse an FH-AbsolventInnen

Über 70 Unternehmen präsentieren sich Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen aller Fachrichtungen auf der diesjährigen Hochschulkontaktmesse HOKO 2003 an der Fachhochschule München. Am Mittwoch, 5. November, von 10.00 Uhr an können sich Interessierte bei Firmenpräsentationen sowie persönlichen Kontakt- und Bewerbungsgesprächen ein Bild von den Aufgabenfelder und Geschäftsbereichen der teilnehmenden Aussteller machen. Die HOKO wird von Studierendenteams des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen der Fachhochschule München organisiert. Sie findet zum 7. Mal an der Lothstraße 34 statt.

Die hohe Beteiligung der Aussteller auf der Hochschulkontaktmesse HOKO macht deutlich, dass auch bei schwieriger Wirtschaftslage eine krisenfeste Nachfrage nach Studierenden und Absolventen von Fachhochschulen besteht. Dass ein Großteil der teilnehmenden Firmen zum wiederholten Male mit Angeboten für Nachwuchskräfte, Diplomarbeiten und Praktikantenplätze vertreten ist, verdankt die HOKO dem großen Engagement von mehreren studentischen Teams. Über 100 Studierende sind seit Wochen im Einsatz, um die Stände so zu placieren, dass die Wünsche der Teilnehmer berücksichtigt sind, persönliche Standbetreuung wird auf Wunsch gestellt, Strom, Internetanschluss und Catering sind organisiert. Für die KommilitonInnen aus Pasing ist ein kostenloser Bus-Shuttle Service eingerichtet. Die HOKO ist eine herausragende Informations- und Kommunikationsplattform, "auf der sich die Manager von heute mit den Machern von morgen austauschen", beschreiben die Organisatoren ihre Veranstaltung. Zum Thema "Hochschule und Wirtschaft in der Zukunft" konnten Keynote Speakers wie Rene Fritzenwenger von Denso Automotive, Horst Schmidt-Bischoffshausen von EADS und Günter Bäumer von der Deutschen Bundesbank, München gewonnen werden. Daneben stehen Podiumsdiskussionen, Expertengespräche sowie Angebote zu Vorstellungstechniken und Bewerbungsgespräche auf dem Programm.

Die HOKO 2003 wird eröffnet am 5.November, 10.00 Uhr , im Hörsaal G0.01, Lothstraße 34 von Fachhochschulpräsidentin Prof. Dr. Marion Schick. Präsidentin Dr. Schick hofft, dass auf der Veranstaltung nicht nur interessante Berufseinstiege eingefädelt werden, sondern dass die Unternehmen auch mit den Professorinnen und Professoren den Dialog für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte suchen.
Weitere Infos: Oliver Dorn, mobil 0170 77 96 649; www.hoko-online.de
uniprotokolle > Nachrichten > 7. Hochschulkontaktmesse HOKO an der FH München

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/24861/">7. Hochschulkontaktmesse HOKO an der FH München </a>