Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Bürste oder Spülmaschine - was ist hygienischer?

04.11.2003 - (idw) Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Wer rückt Bakterien und Schimmelpilzen gründlicher zu Leibe: Der fleißige Handspüler oder der Nutzer einer modernen Spülmaschine? Und wo bleiben mehr Spülmittelreste zurück? Die Sektion Haushaltstechnik an der Universität Bonn will gemeinsam mit den Firmen Henkel KGaA, der Electrolux Home Products (Muttergesellschaft der AEG Hausgeräte) und dem türkischen Hausgerätehersteller Arçelik A.S (mit den Marken Beko und Blomberg) dieser Frage nachgehen.

Die Parteien haben soeben eine Kooperation vereinbart, die eine intensive vergleichende Untersuchung von mikrobiologischen und chemischen Rückständen bei der manuellen und automatischen Reinigung von Geschirr vorsieht. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren; danach soll endgültig feststehen, welche Spülmethode am wenigsten auf dem Geschirr zurücklässt.

Ansprechpartner für die Medien:
Professor Dr. Rainer Stamminger
Institut für Landtechnik der Universität Bonn,
Sektion Haushaltstechnik
Telefon: 0228/73-5955
Fax: 0228/73-2596
E-Mail: stamminger@uni-bonn.de
uniprotokolle > Nachrichten > Bürste oder Spülmaschine - was ist hygienischer?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/24961/">Bürste oder Spülmaschine - was ist hygienischer? </a>