Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

MHH vergibt erstmals internationalen Doktorgrad

05.11.2003 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Erste Examina im MD/PhD-Aufbaustudiengang am Freitag, 7. November 2003

Drei Jahre nach Beginn des internationalen MD/PhD-Aufbaustudiengangs "Molekulare Medizin" der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) erwerben nun Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ersten Jahrgangs ihren Doktorgrad eines Doctor of Philosophy (PhD) oder Dr. rer. nat. Dafür wurden auch auswärtige, internationale Professoren als Gutachter geladen. Nachdem die Kandidaten ihre wissenschaftliche Arbeit in Form eines Vortrages vorgestellt haben, müssen sie diese in einer öffentlichen Disputation in Englisch verteidigen. "Das ist ein Novum in der Hochschule", sagt Professor Dr. Reinhold E. Schmidt, Vorsitzender der MD/PhD-Kommission. "Jeder der Kandidaten legte bereits eine ansehnliche Serie von international anerkannten wissenschaftlichen Publikationen vor."

Die Urkunden werden in einer anschließenden Feierstunde verliehen
* am Freitag, 7. November 2003,
* ab 18 Uhr
* im Hörsaal R, Gebäude J 6 (Theoretische Institute II) der MHH, Carl-Neuberg-Straße 1 in Hannover.

Den Festvortrag hält Professor David McConnel vom Institute for Genetics in Dublin, Irland, und Editor der Dublin Times zum Thema "Biomedical research in Europe: the American challenge".

Weitere Informationen geben gern Professor Dr. Reinhold E. Schmidt, Abteilung Klinische Immunologie der MHH, Telefon: (0511) 532-6656, E-Mail: immunologie@mh-hannover.de oder Dr. Susanne Kruse, Präsidialamt der MHH, Telefon: (0511) 532-6011, E-Mail: Kruse.Susanne@mh-hannover.de.
uniprotokolle > Nachrichten > MHH vergibt erstmals internationalen Doktorgrad

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/25063/">MHH vergibt erstmals internationalen Doktorgrad </a>