Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

Vom Ausländer zum Mitbürger? Die Geschichte der ehemaligen vietnamesischen VertragsarbeiterInnen

07.11.2003 - (idw) Fachhochschule Potsdam

Prof. Dr. Karin Weiss spricht am 10.11.2003, 18 Uhr, im Palais am Stadthaus in Potsdam im dritten Vortrag der diesjährigen Civitas-Reihe der FH Potsdam über ein britisch-deutsches Forschungsprojekt.

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Geschichte der ehemaligen Vertragsarbeiter und -arbeiterinnen aus Vietnam, die ab Mitte der achtziger Jahre im Rahmen von Regierungsabkommen in die DDR kamen. Sie wurden nur als Arbeitskräfte gesehen, lebten und arbeiteten in abgeschlossenen Kollektiven, und nur wenige hatten Kontakte zur deutschen Bevölkerung. Ihre Integration in die DDR Gesellschaft war dabei nie gewollt. Viele kehrten nach der Wende in ihre Heimat zurück. Ein Teil blieb jedoch trotz widrigster Umstände im vereinten Deutschland. Auch die vereinte Bundesrepublik sah eine Integration der Vietnamesen als nicht erwünscht an und tat das ihre, um die Rückreise der von der DDR ins Land geholten Arbeitskräfte zu initiieren. Erst 1997 konnte für diejenigen, die dennoch in Deutschland verblieben waren, eine zufriedenstellende Bleiberechtsregelung gefunden werden, die erstmals auch Perspektiven für eine Integration in die bundesdeutsche Gesellschaft eröffnete. Der Vortrag zeichnet die Geschichte dieser Vertragsarbeiter nach und beschreibt ihren Weg in die Integration mit den damit verbundenen Problemen und Hindernisse.

Prof. Dr. phil Karin Weiss (Ph.D.) ist Professorin für Sozialarbeit/ Sozialpädagogik am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Potsdam und Auslandsbeauftragte des Fachbereichs. Forschungsprojekte der letzten Jahre waren u.a. Jüdische Reformpädagogik in Brandenburg, Perspektiven und Handlungsansätze in der Arbeit mit jugendlichen Flüchtlingen, Politische Sozialisation Jugendlicher in Brandenburg, Israel und der Westbank und Kontingentflüchtlinge in Brandenburg.

Die FH Potsdam entwickelt im nunmehr vierten Vorlesungszyklus "Civitas - Europäische Partner und Vorbilder" das Thema des vergangenen Wintersemesters mit einer neuen Akzentuierung weiter. Einige Referenten und Referentinnen stellen ihre europäischen Partner in Lehre und Forschung vor, andere schildern die Bedeutung europäischer Vorbilder für ihre persönliche und fachliche Entwicklung.

Die Vorträge finden seit dem 20.10.2003 wieder jeden Montag um 18 Uhr im Palais am Stadthaus, Friedrich-Ebert-Str. 37, 14469 Potsdam, statt. Wie auch in den vergangenen Jahren besteht im Anschluss Gelegenheit, bei einem Glas Wein in lockeren Gesprächsrunden miteinander zu diskutieren.
Civitas wird unterstützt von Frau Ira Schwarz, Potsdam, und Frau Dr. Pia und Herrn Klaus Krone, krone mt, Berlin.


Programm "Civitas - Europäische Partner und Vorbilder"

10. November 2003
Vom Ausländer zum Mitbürger? - Die Geschichte der ehemaligen vietnamesischen VertragsarbeiterInnen in der DDR und im vereinten Deutschland. Ein britisch-deutsches Forschungsprojekt
Prof. Dr. Karin Weiss, Fachhochschule Potsdam

17. November 2003
Das Bernsteinzimmer in Zarskoje Selo: seine Entstehung und sein Schicksal
Dr. Burkhardt Göres, Schlösserdirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

24. November 2003
"Europa ist hier!". Historisches Erbe - Fremde Heimat - Europäische Vorstellungswelten - Interkulturelle Begegnungen - Austausch für die Zukunft
Brigitte Faber-Schmidt, Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführerin Kulturland Brandenburg e.V., Kulturland Brandenburg 2003

01.Dezember 2003
Elemente der europäischen Stadtarchitektur: Berlin - Genua
Prof. Klaus Theo Brenner, Fachhochschule Potsdam

08. Dezember 2003
Forschung, angewandte Forschung, Forschung für die Praxis in der Baudenkmalpflege -
Zwei internationale Partner, zwei unterschiedliche Ergebnisse
Prof. Werner Koch, Fachhochschule Potsdam

15. Dezember 2003
Persius - Das geträumte Italien
Prof. Dr. Martina Abri, Fachhochschule Potsdam

12. Januar 2004
Chancen der EU-Osterweiterung: Die Gründerausbildung im internationalen Kontext
Prof. Dr. Carsten Becker, Fachhochschule Potsdam

19. Januar 2004
Portugal - Zuflucht für NS-Verfolgte am Rande Europas
Christa Heinrich, Fachhochschule Potsdam

26. Januar 2004
Nature2 - AcAr2 - GateWay 2: Drei erste Module von Salm2, einem europäischen Kooperationsprojekt zur prototypischen Zukunftsentwicklung der Kleinstadt Senones (Frankreich)
Prof. Winfried Gerling, Fachhochschule Potsdam

Veranstaltungsbeginn: jeweils 18 Uhr, Palais am Stadthaus
Friedrich-Ebert-Straße 37, 14469 Potsdam

Wir möchten Sie nach den Vorträgen zu einem Glas Wein einladen und mit Ihnen in lockeren Gesprächsrunden diskutieren. Das Palais am Stadthaus bietet dafür ein inspirierendes Ambiente.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Ulrike Fischer, Leiterin der Abt. Marketing & Kommunikation der FH Potsdam, unter Tel. 0331 - 580 1070 oder e-mail marketing@fh-potsdam, zur Verfügung.

Das vollständige Programm und Informationen über Civitas I bis III finden Sie unter www.fh-potsdam.de/~civitas.


Medieninformationen und Veranstaltungshinweise der FH Potsdam können Sie
auch im Internet abrufen: http://www.fh-potsdam.de
EVENTS & NEWS I MEDIENINFORMATIONEN
uniprotokolle > Nachrichten > Vom Ausländer zum Mitbürger? Die Geschichte der ehemaligen vietnamesischen VertragsarbeiterInnen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/25188/">Vom Ausländer zum Mitbürger? Die Geschichte der ehemaligen vietnamesischen VertragsarbeiterInnen </a>