Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

FH Lausitz lädt zu 3. Wissenschaftstagen ein

08.11.2003 - (idw) Fachhochschule Lausitz


Im Medienzentrum "Konrad Zuse" am Studienort Senftenberg der FH Lausitz werden die Wissenschaftstage am 26.11. um 10 Uhr eröffnet. Foto: Witzmann/ FHL Bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltet die Fachhochschule Lausitz Wissenschaftstage. So steht am 26. November 2003 am Studienort Senftenberg und am 27. November am Studienort Cottbus jeweils ab 10 Uhr eine Vielzahl hochinteressanter Vorträge, die prominente Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, aber vor allem Hochschullehrer aus den Fachbereichen der FHL halten, auf dem Programm.

Dieses wird vervollständigt von kulturellen Veranstaltungen. Darüber hinaus finden am 25. November in Senftenberg und am 27. November in Cottbus Seminare zur Existenzgründung statt.

Zum Thema "Physik und Gesellschaft - eine Gegenüberstellung" referiert zum Beispiel am 26. November im Medienzentrum "Konrad Zuse" auf dem Campus in Senftenberg kurz nach der Eröffnung der Wissenschaftstage durch die FHL - Präsidentin Brigitte Klotz der Präsident der Landtages Brandenburg, Dr. Herbert Knoblich. Im Anschluss hält Dr. Horst Zuse einen Vortrag zum Thema "Messung der Softwarequalität".

Zu einer Buchlesung mit dem Autor Uwe Pfullmann "Durch Wüste und Steppe - Saudi Arabien nach dem 11.09." sind Interessenten um 14 Uhr in die Hochschulbibliothek eingeladen. Eingebettet in die Wissenschaftstage sind an beiden Studienorten Vorträge der Ringvorlesung Ethik.

Eine Ausstellung mit Aquarellen von Andreas Mattern wird am 27. November um 13.30 Uhr im Rahmen der Wissenschaftstage am Studienort Cottbus im Fachbereich Sozialwesen eröffnet.

Ihren Abschluss finden die Wissenschaftstage mit einem Klavierabend des Pianisten Frank Wasser im Konzertsaal der Hochschule. In Anwesenheit des Staatssekretärs im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Dr. Christoph Helm, wird in diesem Rahmen der Gottlob-Schumann-Preis der FHL für die beste Diplomarbeit verliehen. Die Präsidentin verabschiedet die bisherigen Vizepräsidenten der Fachhochschule Lausitz und stellt die neuen Vizepräsidenten vor. Außerdem verleiht sie zwei Honorarprofessuren.

Wegen des begrenzten Platzkontingentes wird speziell zu diesem Konzert um Anmeldungen bei der Referentin der Präsidentin, Heike Eisenhuth (Tel.: 03573/ 85-205, heisenh@verwaltung.fh-lausitz.de), gebeten.
Mehr Informationen zu den Wissenschaftstagen sind im Internet unter http://www2.fh-lausitz.de/fhl/hsverw/pa/wi-tage-2003.pdf zu finden.
uniprotokolle > Nachrichten > FH Lausitz lädt zu 3. Wissenschaftstagen ein

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/25282/">FH Lausitz lädt zu 3. Wissenschaftstagen ein </a>