Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. September 2014 

Damit die Hacker nicht mitfahren: Erste Konferenz zur Datensicherheit im Auto

11.11.2003 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Motorsteuerung, Bremsen, Lenkung - selbst die grundlegenden Funktionen laufen in modernen Autos nicht mehr ohne Informationstechnik ab. Der bisher vernachlässigte Aspekt der Sicherheit solcher Anwendungen ist Thema bei der ESCAR-Konferenz, die am 18. und 19. November 2003 in Köln stattfindet.

Bochum, 10.11.2003
Nr. 345

Damit die Hacker nicht mitfahren
Erste Konferenz zur Datensicherheit im Auto
ESCAR: Embedded Security in Cars

Motorsteuerung, Bremsen, Lenkung - selbst die grundlegenden Funktionen laufen in modernen Autos nicht mehr ohne Informationstechnik ab. Die schon jetzt herausragende wirtschaftliche Bedeutung der Informationstechnik für Autos wird in Zukunft noch wachsen. Ein Aspekt wurde bisher jedoch vernachlässigt: die Absicherung solcher IT-Anwendungen. Sie ist Thema bei der ESCAR-Konferenz, die am 18. und 19. November 2003 in Köln erstmals führende Experten aus den Bereichen IT-Sicherheit, Automobiltelematik und Kommunikationstechnik zusammenbringt. Veranstalter sind das Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit der RUB, die GITS AG (Gesellschaft für IT Sicherheit, Teil des EUROBITS Kompetenzzentrums an der RUB) und der TÜV Rheinland.

Programm im Internet

Das Programm des Workshops finden Sie im Internet unter: http://www.escarconference.org/

Risiken wachsen mit den Möglichkeiten

"Die Sicherheit wird in demselben Maß an Bedeutung gewinnen, in dem Automobile mit IT-Funktionalität durchsetzt werden", prophezeit Prof. Dr.-Ing. Christof Paar (HGI). Spätestens mit der Kommunikationsanbindung von Fahrzeugen an externe Einheiten, z.B. über das GSM oder UMTS-Netz, wireless-LAN ("WiFi") oder Bluetooth-Verbindungen werde das Gefahrenpotenzial sprunghaft ansteigen: Ohne Datensicherheit seien z.B. Hacker-Angriffe auf wichtige Fahrzeugfunktionen (ABS!) oder die Verletzung der Privatsphäre denkbar. Auch müssen viele zukünftige Anwendungen, die finanzielle Transaktionen beinhalten, wie pay-per-view für Mitfahrer, die auf den Rücksitzen z. B. Kino-Filme sehen können, abgesichert sein. Ebenso sind viele weiterführende elektronische Diebstahlschutzmöglichkeiten nur durch moderne kryptographische Methoden realisierbar. "Datensicherheit ist daher eine "enabling Technology" für die meisten zukünftigen IT-basierten Anwendungen", so Prof. Paar.

Weitere Informationen

Prof. Dr.-Ing. Christof Paar, Lehrstuhl für Kommunikationssicherheit, Horst Görtz Insitut für IT-Sicherheit, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum, IC 4/132, Tel. 0234/32-24075, Fax: 0234/32-14389, E-Mail: cpaar@crypto.ruhr-uni-bochum.de, Internet: http://www.crypto.ruhr-uni-bochum.de/
uniprotokolle > Nachrichten > Damit die Hacker nicht mitfahren: Erste Konferenz zur Datensicherheit im Auto

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/25325/">Damit die Hacker nicht mitfahren: Erste Konferenz zur Datensicherheit im Auto </a>