Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Mutters Söhne und Vaters Töchter

13.11.2003 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Psychologen der Universität Jena suchen noch Teilnehmer für eine Familien-Studie

Jena (12.11.03) In der Abteilung für Pädagogische Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena läuft derzeit ein Forschungsprojekt, in dem das Beziehungsgeflecht zwischen Erwachsenen und ihren Eltern untersucht wird. Die Psychologen unter der Leitung von Dr. Heike M. Buhl interessiert, wie die Beziehung von Vater, Mutter und ihrem erwachsenen Kind gesehen wird und wie sich ihre Gespräche im Alltag gestalten. Für die Untersuchungen werden noch mehr Teilnehmer benötigt. Gesucht werden daher Männer und Frauen im Alter von 22 bis 45 Jahren, die bereits berufstätig sind oder sich in der Ausbildung befinden (keine Studierenden).

Die teilnehmenden Familien erhalten 60 Euro als Aufwandsentschädigung und werden über die Ergebnisse der Gesamtstudie informiert. Das Forschungsprojekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Interessierte melden sich bitte telefonisch unter 03641/945240 bei Frau Kramer (Sekretariat) oder 03641/945243 bei Frau Rieger (Mitarbeiterin). Sie können auch via E-Mail den Kontakt aufnehmen: Diana.Rieger@uni-jena.de.
uniprotokolle > Nachrichten > Mutters Söhne und Vaters Töchter

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/25458/">Mutters Söhne und Vaters Töchter </a>