Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Deutscher Krebspreis für Lübecker Forscher

21.03.2013 - (idw) Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Prof. Dr. med. Alexander Katalinic, Direktor des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, und des Instituts für Krebsepidemiologie e.V., Universität zu Lübeck, wurde heute (21.03.2013) in Heidelberg mit dem Deutschen Krebspreis (klinischer Teil) der Deutschen Krebsgesellschaft ausgezeichnet. Die Deutsche Krebsgesellschaft ist die bedeutsamste wissenschaftliche-onkologische Fachgesellschaft in Deutschland. Mit dem Krebspreis würdigt die Deutsche Krebsgesellschaft zwei herausragende Leistungen: Zum einen hat Prof. Katalinic sich seit vielen Jahren mit außerordentlichem Einsatz für den Aufbau und die Weiterentwicklung der Krebsregistrierung in Deutschland eingesetzt. Er hat den erfolgreichen Aufbau des Krebsregisters Schleswig-Holsteins von Beginn an (1997) wesentlich mitgestaltet. Seit 2004 hat er als 1. Vorsitzender der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland wesentlich zum Ausbau der flächendeckenden Krebsregistrierung in Deutschland beigetragen. Im Nationalen Krebsplan der Bundesregierung hat er als Zielsprecher die aktuelle Gesetzgebung zur Krebsfrüherkennung entscheidend geprägt. Zum andern hat er sich als Epidemiologe für die intensive wissenschaftliche Nutzung der Krebsregisterdaten eingesetzt und selbst zahlreiche klinisch-epidemiologische hochwertige Studien, z. B. zur Epidemiologie des Hautkrebses und zum Nachweis der Effektivität des Hautkrebs-Screening national und international publiziert.

Seit 1997 ist Professor Katalinic an der Universität zu Lübeck tätig, zunächst als Leiter der Registerstelle des Krebsregisters Schleswig-Holstein am Institut für Krebsepidemiologie e.V., später nach erfolgreicher Habilitation als Direktor. Im Jahr 2011 wurde er zum Universitätsprofessor berufen (Institut für klinische Epidemiologie). Anfang des Jahres 2013 übernahm er das neu gegründete Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie.

Professor Katalinic ist seit 2004 der 1. Vorsitzender der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland. Er ist in diversen nationalen und internationalen Fachgesellschaften, Organisationen und Gremien aktiv engagiert, darunter auch das Steuerungskomitee des Europäischen Netzwerks der Krebsregister.

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Prof. Dr. Alexander Katalinic, Tel.: 0451 500-5440, E-Mail: alexander.katalinic@uksh.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:
Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Mobil: 0173 4055 000,
E-Mail: oliver.grieve@uksh.de
Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, Haus 31, 24105 Kiel, Tel.: 0431 597-5544, Fax: -4218
Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, Haus 1, 23538 Lübeck, Tel.: 0451 500-5544, Fax: -2161 function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook

Weitere Informationen: http://www.uksh.de/pi_130321_krebspreis2013.html
uniprotokolle > Nachrichten > Deutscher Krebspreis für Lübecker Forscher
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/255275/">Deutscher Krebspreis für Lübecker Forscher </a>