Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Freiherr von Oppenheim ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik

15.11.2003 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik hat in ihrer gestrigen Sitzung Dr. h.c. Alfred Freiherr von Oppenheim zum Präsidenten der Gesellschaft gewählt.

Dr. h.c. Alfred Freiherr von Oppenheim ist Vorsitzender des Aufsichtsrats und des Aktionärsausschusses des Kölner Privatbankhauses Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA sowie Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Köln und der deutsch-französischen Industrie- und Handelskammer Paris.

Die Neuwahl war notwendig geworden, weil die Amtszeit des Bundesminister des Auswärtigen a. D. Hans-Dietrich Genscher, der in einer damals schwierigen Zeit der Gesellschaft im November 2001 seine Bereitschaft zur Kandidatur für zwei Jahre erklärt hatte, ablief. Er wird dem Präsidium der Gesellschaft als Mitglied des Exekutivausschusses weiterhin angehören.

Die DGAP ist seit fast 50 Jahren das deutsche Forum für außenpolitische Meinungs- und Konsensbildung und ein Netzwerk für Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Mit ihren Vorträgen, Konferenzen und Veröffentlichungen - darunter die renommierte Zeitschrift "Internationale Politik" - fördert sie das Verständnis für deutsche Außenpolitik und internationale Beziehungen.

(Foto vorhanden)
uniprotokolle > Nachrichten > Freiherr von Oppenheim ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/25603/">Freiherr von Oppenheim ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik </a>