Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Deutsche Unternehmen im internationalen Wettbewerb

15.11.2003 - (idw) Universität Erfurt

Ringvorlesung mit Vorstand der Deutschen Post World Net

Dr. Herbert Michael Zapf, Bereichsvorstand bei der Deutschen Post World Net spricht im Rahmen der Ringvorlesung "Reformen in Deutschland" am Dienstag, dem 18. November 2003 um 18.00 Uhr im Rathausfestsaal zum Thema "Deutsche Unternehmen im internationalen Wettbewerb". Es ist eine Vorlesung aus der Sicht eines Managers und Praktikers. Der Referent wird sich zunächst mit den "veränderten Rahmenbedingungen einer sich immer mehr globalisierenden Wirtschaft" beschäftigen. In einem zweiten Schritt will er dann die Implikationen für die deutsche Wirtschaft und die Unternehmen sowie die Politik untersuchen. In einem letzten Teil wird dann das Beispiel der Deutschen Post World Net beispielhaft angeführt in dem sowohl die Unternehmens und Regulierungspolitik der Vergangenheit bewertet, als auch die Herausforderungen der Zukunft formuliert werden.

Herbert Michael Zapf (44) hat an den Universitäten Mannheim, Hamburg, der London School of Economics und an der Universität Paris IX Dauphine Wirtschaftswissenschaften und Politische Wissenschaften studiert und an der Gesamthochschule Kassel zum Dr. rer. pol. promoviert. Er setzte sich hierbei mit der Rolle von Institutionen im Entwicklungsprozess auseinander. Zapf hat eine breite Management Erfahrung in verschiedenen Bereichen, bei unterschiedlichen Arbeitgebern und in vielen Ländern erworben. Zunächst arbeitete er beim Deutschen Institut für Entwicklungspolitik und dem Europäischen Parlament und über entwicklungspolitische Fragestellungen und Aspekte des Binnenmarkts (1985, 1989). Dann widmete er sich im Rahmen seiner Tätigkeit für die Vereinten Nationen mehrere Jahre lang diversen Projekten in Lateinamerika (1986 89). Anschließend war er als Berater im Telekommunikationsbereich für die Firma DETECON tätig und begleitete so zahlreiche Liberalisierungs und Umstrukturierungsprozesse vor allem in Asien, Afrika und Osteuropa (1989 96). Jetzt arbeitet er für die Deutsche Post World Net und verantwortet als Bereichsvorstand Brief die Internationalisierungsstrategie des Konzerns (1996 heute).

Die siebte öffentliche Ringvorlesung der Universität Erfurt widmet sich im Wintersemester 2003/ 2004 dem Thema "Reformen in Deutschland". Die mit Unterstützung der Sparkassenfinanzgruppe, der Universitätsgesellschaft Erfurt e.V. und der Stadtverwaltung veranstaltete und von der Thüringischen Landeszeitung präsentierte populäre Reihe bietet in insgesamt 13 Veranstaltungen Vorträge und ein abschließendes Diskussionspodium mit prominenten Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie Professoren mehrerer deutscher Universitäten.

Nächster Termin in der Reihe: 25.11.2003, 18.00 Uhr, Rathausfestsaal, Prof. Gerhard Wegner/ Universität Erfurt, "Wege aus der ökonomischen Stagnation - die Rolle der Staatstätigkeit"
uniprotokolle > Nachrichten > Deutsche Unternehmen im internationalen Wettbewerb

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/25645/">Deutsche Unternehmen im internationalen Wettbewerb </a>