Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Goldene Brille für Philosophen: Andreas Urs Sommer erhält La Lunette d'Or

15.11.2003 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

PM 158/2003

Dr. Andreas Urs Sommer trägt jetzt eine Goldene Brille. Diesen "Preis für die Verbreitung der Geistes- und Sozialwissenschaften in den Medien" vergibt die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften zur Förderung des Dialogs zwischen den Geistes- und Sozialwissenschaften und der Gesellschaft. Die mit 10000 Schweizer Franken dotierte Auszeichnung erhalten jedes Jahr ein(e) Wissenschaftler(in) oder ein(e) Journalist(in) für deren Beitrag zur Aufwertung der Geistes- und Sozialwissenschaften und die Verbreitung von Forschungsergebnissen bei einem Laienpublikum.

Der Greifswalder Philosoph, auf dessen Glossen als "Ethikrat" in der "Zeit" wir kaum mehr verzichten können, bekam auf der Herbsttagung der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften in Bern am 12. November 2003 "Die Goldene Brille/La Lunette d'Or" für seine philosophischen Briefe im "MAGAZIN" des Zürcher "Tagesanzeigers. Gleichzeitig mit ihm zeichnete die Akademie die Journalistin Maja Brändli für ihr Radiofeature im Sender Radio DRS 2 "Heimathafen Basel" aus.

Info: Dr. Andreas Urs Sommer, Institut für Philosophie, Baderstraße 6, D 17487 Universität Greifswald, Tel. 03834-86-3459, e-mail: asommer@uni-greifswald.de

und Schweizerische Akadamie der Geistes- und Sozialwissenschaften, Hirschengraben 11, Postfach 8160, CH 3001 Bern, Tel.: ++41-31-3113376,Fax.: ++41-31-3119164
uniprotokolle > Nachrichten > Goldene Brille für Philosophen: Andreas Urs Sommer erhält La Lunette d'Or

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/25660/">Goldene Brille für Philosophen: Andreas Urs Sommer erhält La Lunette d'Or </a>