Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Wege aus der ökonomischen Stagnation

22.11.2003 - (idw) Universität Erfurt

Über "Wege aus der ökonomischen Stagnation" spricht Prof. Dr. Gerhard Wegner von der Universität Erfurt am Dienstag, dem 25. November 2003 um 18.00 Uhr im Rathausfestsaal im Rahmen der Ringvorlesung "Reformen in Deutschland". Dabei wird er besonders "die Rolle der Staatstätigkeit" analysieren.

In dem Vortrag will Wegner zunächst einen kurzen Abriss über die Wirtschaftsentwicklung in West- und Ostdeutschland in den vergangenen 14 Jahren zeichnen und die aktuelle ökonomische Situation aus Sicht der ökonomischen Theorie erörtern. "Dabei lassen sich Lösungswege für einen anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung, der auch in Deutschland für möglich gehalten wird, aufzeigen und mit den gegenwärtigen Reformkonzepten von Regierung und Opposition vergleichen", so Wegner. Im Vortrag werde er auch darlegen, "... dass die Schwierigkeiten wirtschaftspolitischer Reformen nicht nur im politischen Personal der jeweils Regierenden ihre Ursache haben, sondern mit den ökonomischen Eigengesetzlichkeiten solcher Reformvorhaben selbst zusammenhängen", kündigte er an.

Prof. Wegner studierte Volkswirtschaftslehre, Sozialwissenschaften und Philosophie an der Universität Göttingen. Es folgte eine Assistententätigkeit und Promotion an der Fakultät für Volkswirtschaftslehre und Statistik der Universität Mannheim. Danach war Wegner wissenschaftlicher Assistent an der ersten deutschen Privatuniversität in Witten/Herdecke, wo er sich auch habilitierte. Über die Stationen New York (Forschungsaufenthalt an der NY University ) und Bochum (Professur für Volkswirtschaftspolitik an der Ruhr-Universität Bochum), kam er im Jahr 2000 als Professor für Institutionenökonomik und Wirtschaftspolitik an die Universität Erfurt. Sein besonderes Interesse gilt der Theorie der Wirtschaftspolitik sowie Grundfragen der nationalen und internationalen Ordnungspolitik.


Die siebte öffentliche Ringvorlesung der Universität Erfurt widmet sich im Wintersemester 2003/ 2004 dem Thema "Reformen in Deutschland". Die mit Unterstützung der Sparkassenfinanzgruppe, der Universitätsgesellschaft Erfurt e.V. und der Stadtverwaltung veranstaltete und von der Thüringischen Landeszeitung präsentierte populäre Reihe bietet in insgesamt 13 Veranstaltungen Vorträge und ein abschließendes Diskussionspodium mit prominenten Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie Professoren mehrerer deutscher Universitäten.

Nächster Termin in der Reihe: 2.12.2003, 18.00 Uhr, Rathausfestsaal, Prof. Dr. Ulrich Hilpert/Universität Jena, "Innovation als politischer Prozess".
uniprotokolle > Nachrichten > Wege aus der ökonomischen Stagnation

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/26071/">Wege aus der ökonomischen Stagnation </a>