Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

VolkswagenStiftung präsentiert sich beim Stiftertag

15.04.2002 - (idw) VolkswagenStiftung

1. Hannoverscher Stiftungstag am 4. Mai will zum Stiften anregen

Deutschland entwickelt sich zu einem Land der Stiftungen und der Stifter. Was sich bundesweit derzeit im Aufbruch und Aufbau befindet, hat in Hannover gute Tradition, denn - weit über hundert Stiftungen verzeichnet die niedersächsische Landeshauptstadt, darunter mit der VolkswagenStiftung die größte private wissenschaftsfördernde Stiftung Deutschlands und eine der größten Stiftungen in diesem Land überhaupt. Zeit also, die Stiftungen mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

Es wird eine Premiere sein, wenn die Landeshauptstadt gemeinsam mit 116 Stiftungen aus der Region Hannover am Samstag, den 4. Mai zum 1. Hannoverschen Stiftungstag in die Galerie und Orangerie im Großen Garten Herrenhausen einlädt. Von 10 bis 18 Uhr zeigt dann ein "Stiftungsmarkt", wie vielfältig die Stiftungslandschaft in der Region ist; interessierte Besucherinnen und Besucher erhalten einen Einblick in Arbeit und Engagement dieser Institutionen. Darüber hinaus will der Stiftungstag ein Forum für Fragen des Stiftungswesens sein und Impulse geben für die Errichtung weiterer Stiftungen. In mehreren Vorträgen und Diskussionen informieren Mitarbeiter hannoverscher Stiftungen etwa darüber, wie das Gründen einer Stiftung oder auch gemeinsames Stiften möglich ist - oder wie sich Stiftungen profilieren können und anderes mehr. Von 12.30 Uhr bis 14 Uhr geht es um das Thema "Verwaltung von Stiftungen"; Referent ist Dr. Carsten Carstensen, Leiter der Abteilung Finanzen und Verwaltung der VolkswagenStiftung. Darüber hinaus informiert die VolkswagenStiftung am 4. Mai insbesondere über von ihr an hannoverschen Hochschulen geförderte Projekte.

Die VolkswagenStiftung mit Sitz in Hannover feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Arbeitsjubiläum. Sie fördert Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre und verfügt derzeit über ein Kapital von zwei Milliarden Euro. Die Stiftung ist wirtschaftlich autark und in ihren Entscheidungen autonom. Sie vergibt Mittel für alle wissenschaftlichen Bereiche: für die Geistes- und Gesellschaftswissenschaften ebenso wie für die Natur- und Ingenieurwissenschaften und die Medizin. In den vier Jahrzehnten ihres Bestehens hat sie rund 2,7 Milliarden Euro für etwa 27.000 Projekte zur Verfügung gestellt. Besondere Aufmerksamkeit widmet die Stiftung dem wissenschaftlichen Nachwuchs und der Zusammenarbeit von Forschern über disziplinäre und staatliche Grenzen hinweg.


Kontakt

VolkswagenStiftung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Christian Jung, Telefon: 05 11/83 81 - 380,
E-Mail: jung@volkswagenstiftung.de


Kontakt Stiftertag, VolkswagenStiftung

Katja Ebeling, Telefon: 05 11/83 81 - 211,
E-Mail: ebeling@volkswagenstiftung.de


Der Text der Presseinformation steht im Internet zur Verfügung unter http://www.volkswagenstiftung.de/presse-news/presse02/15042002.htm
uniprotokolle > Nachrichten > VolkswagenStiftung präsentiert sich beim Stiftertag

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/261/">VolkswagenStiftung präsentiert sich beim Stiftertag </a>