Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Einladung zur Pressekonferenz

30.07.2013 - (idw) Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung veröffentlicht Vorschlag für eine Demografiestrategie Demografie taucht kaum als Wahlkampfthema auf. Das ist bedauerlich. Denn kein Thema wird unser Land mehr verändern als das Altern und Schrumpfen der Bevölkerung, das über die nächsten Jahrzehnte ansteht. Umso wichtiger wäre eine langfristig angelegte Demografiestrategie, die das Land über unvermeidliche Folgen des Wandels informiert, klare Ziele vorgibt und erklärt, mit welchen Instrumenten diese Ziele unter Berücksichtigung der verfügbaren Mittel und Möglichkeiten zu erreichen wären.

Die Demografiestrategie der Bundesregierung erfüllt diese Anforderungen nicht. Das Papier formuliert Ziele, die in keinem Verhältnis zu den Möglichkeiten stehen. Und es klammert die wichtigsten Baustellen der Demografiepolitik aus. Auch die Opposition lässt ein Konzept für den Umgang mit dem demografischen Wandel vermissen. Nach der Wahl muss sich das ändern.

Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung hat deshalb ein eigenes Papier erstellt, um den erheblichen Reformbedarf für die deutsche Demografiepolitik zu skizzieren:

Anleitung zum Wenigersein
Vorschlag für eine Demografiestrategie

Die Ergebnisse der Arbeit stellen wir vor

am Montag, den 12. August 2013, um 10.00 Uhr
im Haus Deutscher Stiftungen, Mauerstraße 93 (direkt am Checkpoint Charlie), 10 117 Berlin.

Das Berlin-Institut dankt seinem Förderkreis (http://www.berlin-institut.org/foerderkreis-des-berlin-instituts.html) für die Ermöglichung des Discussion Papers.

Bitte melden Sie sich bis 9. August 2013 über das Anmeldeformular (http://www.berlin-institut.org/index.php?id=471) oder unter veranstaltungen@berlin-institut.org an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Dr. Reiner Klingholz
Direktor Berlin-Institut

Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung ist ein unabhängiger Thinktank, der sich mit Fragen regionaler und globaler demografischer Veränderungen beschäftigt. Das Institut wurde 2000 als gemeinnützige Stiftung gegründet und hat die Aufgabe, das Bewusstsein für den demografischen Wandel zu schärfen, nachhaltige Entwicklung zu fördern, neue Ideen in die Politik einzubringen und Konzepte zur Lösung demografischer und entwicklungspolitischer Probleme zu erarbeiten.
Das Berlin-Institut erstellt Studien, Diskussions- und Hintergrundpapiere, bereitet wissenschaftliche Informationen für den politischen Entscheidungsprozess auf und betreibt ein Online-Handbuch zum Thema Bevölkerung.
Weitere Informationen, wie auch die Möglichkeit, den kostenlosen regelmäßigen Online-Newsletter Demos zu abonnieren, finden Sie unter http://www.berlin-institut.org. Weitere Informationen:http://www.berlin-institut.org/index.php?id=471 - Anmeldeformularhttp://www.berlin-institut.org/foerderkreis-des-berlin-instituts.html - Förderkreis des Berlin-Institutshttp://www.berlin-institut.org - Internetauftritt des Berlin-Instituts
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zur Pressekonferenz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/262577/">Einladung zur Pressekonferenz </a>