Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Erstes Online-Fernstudium mit Hochschulabschluss "Bachelor of Arts: Soziale Arbeit"

02.12.2003 - (idw) Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Am 06. Dezember 2003 findet für alle Studieninteressierten eine Informationsveranstaltung zum ersten Online-Fernstudium mit internationalem Hochschulabschluss in der Fachrichtung Soziale Arbeit statt.

Die Anmeldephase für den kürzlich erfolgreich akkreditierten Online-Fernstudiengang "Bachelor of Arts: Soziale Arbeit" (BASA-online) läuft auf Hochtouren. Für Studienbewerber findet an den beteiligten Fachhochschulen Fulda, Koblenz und Potsdam am Samstag, den 06. Dezember 2003 zeitgleich jeweils um 11 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Hierbei wird der bundesweit erste international ausgerichtete grundständige Fernstudiengang der Fachrichtung Soziale Arbeit ausführlich vorgestellt. Ablauf, Inhalt und Organisation des Online-Fernstudiums werden detailliert erläutert. Anmeldungen zu den Veranstaltungen werden bei den Hochschulen vor Ort entgegen genommen. (FH Fulda, Marquardstr. 35, Gebäude E, Raum 009, Anmeldung unter karin.hess@sw.fh-fulda.de, FH Koblenz, Rheinau 3-4, Gebäude B, Raum B 002, Anmeldung unter basa@fh-koblenz.de, FH Potsdam, Friedrich-Ebert-Str. 4, Hörsaal II, Anmeldung unter kirschning@fh-potsdam.de)

Die FH Münster schließt sich dem Hochschulverbund an. Hier findet am 07. Januar 2004 eine weitere Informationsveranstaltung statt (Beginn: um 16.00 Uhr, Ort: Hüfferstr. 27, Raum 1.9). Anmeldungen werden unter tenhaken@fh-muenster.de erbeten.

Der in Deutschland erste Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit richtet sich vor allem an Berufstätige in sozialen Berufen, die bislang keinen entsprechenden Hochschulabschluss erwerben konnten. Die Nachfrage nach diesem einzigartigen Studiengang ist sehr hoch. Der länderübergreifende Hochschulverbund, zu dem nun als vierte Hochschule die FH Münster hinzu gestoßen ist, bietet die Antwort auf den großen Qualifizierungsbedarf: an vier verschiedenen Standorten in Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erhalten Berufspraktiker bundesweit die Chance, sich neben dem Job für den beruflichen Aufstieg zu qualifizieren und sich mit dem theoretischen Hintergrund ihrer fachlichen Berufspraxis zu beschäftigen.

Neuland betreten die Fachhochschulen auch in der Studienbetreuung, die via Internet erfolgt. Zeit- und ortsunabhängig können die Studierenden auf die im Internet zur Verfügung gestellten Lehrmaterialien zugreifen und sich mit Dozenten und Tutoren online über eine Lernplattform austauschen. Die konsequente Nutzung des Internets als Lernmedium ermöglicht ein flexibles Studieren, so dass die Studierenden Beruf und Studium leichter miteinander vereinbaren können.

Während des achtsemestrigen Studiums beschäftigen sich die Studierenden mit Grundlagen der Fachwissenschaft, den rechtlichen und sozialpolitischen Voraussetzungen der sozialen Arbeit sowie mit den geistes-, human- und gesellschaftswissenschaftlichen Grundlagen des Berufsfeldes. Zudem können sie zwischen drei Schwerpunkten wählen: Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Soziale Arbeit mit Erwachsenen (Rehabilitation) oder Soziale Arbeit mit alten Menschen. Schlüsselqualifikationen wie etwa die Fähigkeit zur Selbstorganisation und zur Arbeit im Team, Entscheidungsfähigkeit und Zeitmanagement werden vermittelt.

Zum Studium zugelassen wird, wer eine Hochschulzugangsberechtigung besitzt und über eine mindestens dreijährige Berufspraxis im Bereich der Sozialen Arbeit verfügt. Darüber hinaus wird eine studienbegleitende einschlägige Berufstätigkeit in von mindestens 15 Stunden pro Woche erwartet. Auf diese Weise wird der Praxisbezug während des Fernstudiums gewährleistet. Analog zur studienbegleitenden Berufstätigkeit werden auch Erziehungszeiten anerkannt. Insbesondere für Frauen in sozialen Berufen ist dieses Angebot interessant, denn es eröffnet ihnen eine gezielte Weiterqualifikation und verbessert ihre Chancen für einen Wiedereinstieg in den Beruf nach einer Familienphase.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen zu dem Bachelor-Fernstudiengang und zu anderen Fernstudiengängen sind bei der ZFH in Koblenz (Tel. 0261/91538-0) oder im Internet unter www.zfh.de erhältlich. Umfassende Details zum Fernstudiengang Soziale Arbeit sind im Internet unter www.basa-online.de zu finden.

Die Aufnahme zum Studium erfolgt ausschließlich zum Sommersemester. Die aktuelle Anmeldephase läuft noch bis zum 15. Januar 2004.


Über die ZFH
Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Die ZFH fördert die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und arbeitet dazu mit 13 Fachhochschulen zusammen. Das Angebotsspektrum erstreckt sich auf aktuell zehn Fernstudiengänge: Facility Management, Grundstücksbewertung, Informatik, Logistik, Master of Business Administration (Schwerpunkte: Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Marketing, Logistikmanagement, Produktionsmanagement oder Umweltmanagement), Sachverständige/r für Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung, Soziale Arbeit, Sozialkompetenz, Vertriebsingenieur und Wirtschaftsingenieurwesen. Die sieben Mitarbeiter der ZFH sind für die Pflege, Weiterentwicklung sowie den Versand des Studienmaterials zuständig. Zusätzlich beraten sie Interessenten in Sachen Fernstudium.

Redaktionskontakt:

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Dr. Margot Klinkner
Öffentlichkeitsarbeit, Evaluation und Studienberatung
Rheinau 3-4
56075 Koblenz
Tel.: 0261/91538-14
Fax: 0261/91538-714
E-Mail: m.klinkner@zfh.de
www.zfh.de
uniprotokolle > Nachrichten > Erstes Online-Fernstudium mit Hochschulabschluss "Bachelor of Arts: Soziale Arbeit"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/26482/">Erstes Online-Fernstudium mit Hochschulabschluss "Bachelor of Arts: Soziale Arbeit" </a>