Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Hohe Forschungsintensität am Fachbereich Wirtschaft

11.12.2003 - (idw) Hochschule Wismar. Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Mehr als drei viertel der 49 Professoren des Fachbereiches Wirtschaft der Hochschule Wismar waren nach Angaben von Prof. Dr. rer. pol. Jost W. Kramer in der Forschung aktiv. Dies ist ein Ergebnis einer Erhebung, die Prof. Kramer im November 2003 am Fachbereich Wirtschaft durchgeführt hat.

Diese Aussage des Professors, der Studenten am Fachbereich Wirtschaft in Allgemeiner Betriebswirtschaftslehre unterrichtet, zeichnet ein deutlich anderes Bild, als allgemein angenommen wird. Danach wird geschätzt, dass lediglich jeder dritte Fachhochschulprofessor forscht, was zumindest teilweise auf die im Vergleich zu Universitäten mehr als doppelt so hohe Lehrbelastung zurückzuführen sein könnte.

Trotzt der unbestritten hohen Lehrbelastung wurden am Fachbereich 35 Forschungsprojekte durchgeführt, 16 Bücher publiziert, über 40 Aufsätze veröffentlicht und mehr als 50 Fachvorträge gehalten. Mit dieser Leistung dürfte sich nach Prof. Kramers Meinung der Fachbereich Wirtschaft unter den Fachhochschulen in der Spitzengruppe bewegen. Auffällig ist neben der großen Zahl von Forschungsaktivitäten auch die inhaltliche und fachliche Breite der durchgeführten Projekte. Diese reichte von Befragungen zum Besucherprofil des Mecklenburgischen Staatstheaters über eine Studie zur risikoorientierten Kreditvergabe an Agrarunternehmen bis zu einem Bundesprojekt zum Data Mining als Methode der Wissensextraktion aus Datenmengen.

Begleitend zu den zahlreichen Forschungsaktivitäten wurde im vergangenen Jahr eine neue Schriftenreihe -WDP - Wismarer Diskussionspapiere/Wismar Discussion Papers- ins Leben gerufen. In dieser Reihe sind bisher 16 Hefte erschienen. Die praktizierte parallele Form der Veröffentlichung des vollständigen Textes in Papierform sowie im Internet (http://www.wi.hs-wismar.de/fbw/aktuelles/wdp/index.html) ermöglicht eine schnelle, kostengünstige und unkomplizierte Bereitstellung der Forschungsergebnisse für alle Interessierten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an: Prof. Dr. Jost W. Kramer, Tel.: (03841) 753 441 bzw. E-Mail: j.kramer@wi.hs-wismar.de.

Kerstin Baldauf
Pressesprecherin
uniprotokolle > Nachrichten > Hohe Forschungsintensität am Fachbereich Wirtschaft

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/26957/">Hohe Forschungsintensität am Fachbereich Wirtschaft </a>