Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

"Lange Nacht der Wissenschaften 2002". Höhepunkte des Programms in der Charité

12.06.2002 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Unter den mehr als 60 Projekten, mit denen sich die Humboldt-Universität an der diesjährigen "Langen Nacht der Wissenschaften" am Sonnabend, dem 15. Juni 2002, von 17 Uhr bis 1 Uhr beteiligt, werden auch eine große Anzahl medizinischer Themen vorgestellt. Sowohl der Campus Mitte als auch der Campus Virchow-Klinikum der Medizinischen Fakultät Charité laden Interessierte zu einem Besuch ein.

Hier eine Auswahl der Angebote:

Charité-Arena
In der Charité-Arena der neuen Etage unterhalb des Berliner Medizinhistorischen Museums präsentieren sich zahlreiche Arbeitsgruppen aus Instituten und Kliniken der Charité mit neuesten Forschungsergebnissen und praktischen Anwendungen. Ein Stockwerk höher erleben Sie bei einem "Gang durch den Körper" die Faszination der historischen Rudolf-Virchow-Sammlung pathologisch-anatomischer Feucht- und Trockenpräparate. In der Hörsaalruine findet ein Wissenschaftssalon statt mit Talkshow und Live-Musik.
Ort: Berliner Medizinhistorisches Museum / Charité-Arena, Schumannstraße 20/21, Berlin (Mitte)

MEDUCASE - Fallbasiertes Lernen
Im Multimedia-Projekt für die Ausbildung von Ärztinnen und Ärzte an der Charité sollen die eigens entwickelten Multimedia-Lernwelten unter Verwendung von Computern und Datenbanken Fallbeispiele und medizinische Inhalte miteinander verknüpfen. Stellen auch Sie heute anhand von digitalisierten Fällen Diagnosen und eignen Sie sich medizinisches Wissen an! www.meducase.de
Ort: Berliner Medizinhistorisches Museum / Charité-Arena, Schumannstraße 20/21, Berlin (Mitte)

Vom Zuschnitt zum Gen-Chip
Vier Präsentationen geben spannende Einblicke in die Arbeit des Pathologischen Instituts: Von der täglichen Routine am Zuschnitt-Tisch über die neuesten wissenschaftlichen Verfahren im Forschungs-Labor bis zum aktuellen Stand der "Telepathologie", die einen Eindruck von der Medizin der Zukunft vermittelt. Moderne experimentelle Konzepte, Methoden und wissenschaftliche Ergebnisse des Institutes werden auch am Beispiel von Krebserkrankungen aufgezeigt. Nach der Sequenzierung des menschlichen Genoms durch internationale Labor-Konsortien bieten sich völlig neue Möglichkeiten, die genetischen Grundlagen von Krankheiten zu verstehen, Erkrankungen zu diagnostizieren und zu behandeln.
Ort: Berliner Medizinhistorisches Museum am Institut für Pathologie, Schumannstraße 20/21

Tropenmedizin und parasitäre Erkrankungen
Malaria, Echinokokkose (Befall mit Hunde- oder Fuchsbandwurm) und Leishmaniosen (Orientbeule) - an drei Demonstrationsplätzen wird jeweils eine parasitäre Erkrankung vorgestellt. Dazu hat jeder Besucher die Möglichkeit, den Erreger im Mikroskop in gefärbten Präparaten selbst zu betrachten. Fragen zu Reiseerkrankungen und möglichen Schutzmaßnahmen werden ebenfalls beantwortet.
Ort: Institut für Mikrobiologie und Hygiene, Dorotheenstraße 96, Berlin (Mitte)

Spielend lernen - Treffen mit Robert Koch
Museumspädagogische Workshops mit dem Thema "Total steril" haben Schülern verschiedener Berliner Schulen das Thema "Infektionskrankheiten" bereits näher gebracht. Unter sachkundiger Anleitung können Sie im historischen Umfeld "spielerisch" den Umgang mit Seuchen, ihren Folgen und ihrer Bekämpfung kennen lernen.
Ort: Institut für Mikrobiologie und Hygiene, Dorotheenstraße 96, Berlin (Mitte)

Robotik und Navigation im OP der Zukunft
An der Charité ist der weltweit einzige Roboter entwickelt worden, der dem Chirurgen bei Operationen im Gesichtsbereich assistieren kann: "Otto von der Decke" ist in der Lage, präziser zu bohren und zu fräsen als die menschliche Hand. Und mit dem RoboDent-System setzt der Implantologe auch in schwierigen Fällen sicher Dentalimplantate.
Führungen und Demonstrationen: ab 17.00 Uhr stündlich
Treffpunkt: in der Glashalle, Mittelallee 10
Ort: Campus Charité Virchow-Klinikum, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Fachgebiet Robotik und Navigation, Augustenburger Platz 1, Berlin (Wedding)

Sanft und sicher gebären - 3-D Ultraschall des Ungeborenen
Die 3-D-Technik bietet einen völlig neuen bildlichen Zugang zum Ungeborenen und ermöglicht eine höhere Sicherheit bei der Erkennung kindlicher Entwicklungsstörungen. Gezeigt werden Realtime-3-D-Aufnahmen, bei denen auch Mimik und Körperbewegungen des Kindes dreidimensional übertragen werden. Navigieren Sie unter fachkundiger Anleitung selbst durch den Körper eines ungeborenen Kindes.
Ort: Campus Charité Virchow-Klinikum, Klinik für Geburtsmedizin, Augustenburger Platz 1, Berlin (Wedding)

Cochlea-Implantat - Die erste Prothese für ein defektes Sinnesorgan
Ein 'Cochlear Implant (CI)' ermöglicht durch direkte elektrische Stimulation der Hörnervenfasern wieder ein Hören und Verstehen. Es bietet die einzige Therapie für Erwachsene mit einer an Taubheit grenzenden Innenohrschwerhörigkeit, denen auch keine Hörgeräte helfen. Neugeborene, die taub zur Welt kommen würden ohne die Versorgung mit einem CI während der ersten 2 oder 3 Lebensjahre gehörlos und ohne Sprachperzeption aufwachsen.
Ort: Campus Charité Virchow-Klinikum, HNO-Klinik, Bereich Forschung, Augustenburger Pl. 1, Berlin (Wedding)

Nicht vergessen:

Besuchen Sie die Charité-Angebote in Berlin-Buch: den Operationssaal der Zukunft in der Robert-Rössle-/ und Franz-Vollhardt-Klinik oder Präsentationen zu den Themen "Gesunde Ernährung" und "Zwillinge"

· Informationen zu den Projekten der Humboldt-Universität: Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Susann Morgner, Sylvia Erhardt, Julian von Fumetti, Tel.: (030) 2093 2946/-2345, hu-presse@uv.hu-berlin.de, www.hu-berlin.de
· Informationen zum Gesamtprogramm der "Langen Nacht der Wissenschaften" unter: www.LangeNachtDerWissenschaften.de, Die Info-Hotline von 9 Uhr bis 19 Uhr zur "Langen Nacht": Tel. 2809 2765
uniprotokolle > Nachrichten > "Lange Nacht der Wissenschaften 2002". Höhepunkte des Programms in der Charité

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/2724/">"Lange Nacht der Wissenschaften 2002". Höhepunkte des Programms in der Charité </a>