Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. Februar 2020 

Modernste Tachymeter an der HTW Dresden

20.12.2003 - (idw) Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)

Am 16.12.2003 wurde im Fachbereich Vermessungswesen/ Kartographie der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) eine der modernsten Serien elektronischer Tachymeter in die Ausbildung eingesetzt. Es handelt sich um eine Ersatzbeschaffung geodätischer Instrumente, die seit 1993 im Einsatz waren.

Elektronische Tachymeter sind Instrumente, die im Gelände eingesetzt werden zur Erfassung der Topographie für die Herstellung großmaßstäbiger Karten, zur Absteckung von Bauwerken wie z.B. Gleisanlagen, Brücken, Talsperren, Funktürme sowie Wohn- und Industriebauten. Veränderungen von Bauwerken durch Ausweichen aus der Lotrechten oder Durchhänge von Brücken, Setzungserscheinungen usw. werden ebenfalls hochgenau erfasst. Elektronische Tachymeter messen automatisch Strecken, Winkel und Höhenunterschiede zwischen Stand- und Zielpunkten. Die Genauigkeit der Streckenmessung beträgt 4mm auf 1000 m. Eine vorgegebene Richtung weist in 1000 m Entfernung nur 8 mm von der Solllage ab.

Durch den Einsatz dieser Technik erreichen wir eine beträchtliche Steigerung der Qualität der praktischen Ausbildung, der Bearbeitung von Projekten und Diplomarbeiten.

Laut Aussage des Instrumentenherstellers ist damit der Fachbereich Vermessungswesen/Kartographie der HTW Dresden auf dem Gebiet der elektronischen Tachymetrie der am besten ausgerüstete Fachbereich aller Universitäten und Hochschulen Deutschlands.
uniprotokolle > Nachrichten > Modernste Tachymeter an der HTW Dresden

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27379/">Modernste Tachymeter an der HTW Dresden </a>