Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Erdbeben in der Kölner Bucht - Gefährdung und Vorsorge

20.12.2003 - (idw) Universität zu Köln

Die Kölner Bucht eine Erdbebenregion? Viele haben es bis 1992 - bis zum Roermond-Beben - nicht geglaubt. Manche meinen auch heute noch, dass es sich da um einen Ausnahmefall gehandelt hat. Dem ist aber nicht so...

218 /2003 (Erdbeben)
Erdbeben in der Kölner Bucht - Gefährdung und Vorsorge
Vortrag der Reihe "Universität im Rathaus"

Die Kölner Bucht eine Erdbebenregion? Viele haben es bis 1992 - bis zum Roermond-Beben - nicht geglaubt. Manche meinen auch heute noch, dass es sich da um einen Ausnahmefall gehandelt hat. Dem ist aber nicht so. Die Kölner Bucht gehört als Teil der rheinischen Erdbebenzone zu den am stärksten gefährdeten Bereichen im Europa nördlich der Alpen. Und Köln selbst ist die einzige Millionenstadt, die hier von Beben unmittelbar betroffen ist. Die Stadt Köln und ihre Universität laden ein zum Vortrag "Erdbeben in der Kölner Bucht - Gefährdung und Vorsorge"

am Montag, dem 12. Januar 2004, um 19.00 Uhr
im Historischen Rathaus (am Alter Markt)
50667 Köln

Die 1951 gegründete seismographische Station der Universität erforscht in Bensberg schwerpunktmäßig die Natur der rheinischen Erdbeben. Ziel der Arbeit ist eine fundierte Erdbebenvorsorge der nördlichen Rheinlande. Starke Beben sind in der Region ein seltenes Phänomen. Um so wichtiger ist daher neben der laufenden Erfassung aktueller Erdbeben die Untersuchung historischer Beben und die Suche nach Spuren von prähistorischen Beben. Privatdozent Dr. Klaus-Günter Hinzen, der seit 1995 die Abteilung Erdbebengeologie leitet, erläutert Forschungsergebnisse der letzten Jahre und zeigt auf, was für die Erdbebenvorsorge in der Kölner Bucht noch zu tun ist.

Seit 1986 bietet die Universität interessierten Bürgerinnen und Bürgern und Studierenden aller Fakultäten im Rathaus der Stadt Köln allgemeinverständliche Vorträge zu aktuellen Forschungsthemen aus den verschiedensten Gebieten an. Nach den Vorträgen besteht Gelegenheit zur Diskussion mit den Referenten. Die Vorträge sind öffentlich und kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

(23 Zeilen à 60 Anschläge)
Verantwortlich: Eva Faresin

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Klaus-Günter Hinzen unter der Telefonnummer 02204/ 98.52.11, der Fax-Nummer 02204/ 98.52.20 und unter der Email-Adresse hinzen@uni-koeln.de zur Verfügung.

Unsere Presseinformationen finden Sie auch im World Wide Web unter http://www.uni-koeln.de/pi/.
uniprotokolle > Nachrichten > Erdbeben in der Kölner Bucht - Gefährdung und Vorsorge

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27403/">Erdbeben in der Kölner Bucht - Gefährdung und Vorsorge </a>