Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Hardware-Nutzungskonzept überzeugt

20.12.2003 - (idw) Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main)

Finance-Team gewinnt als erste staatliche Universität den Hochschulwettbewerb 'The Contest'

FRANKFURT. Unter dem Motto 'Spielregeln ändern. Neues Denken für alte Industrien' nahmen beim diesjährigen Wettbewerb 'The Contest', der von der Unternehmensberatung A.T. Kearney und dem Magazin 'WirtschaftsWoche' ausgeschrieben worden war, 75 Teams von 40 Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Herausforderung an, ihre analytischen Fähigkeiten, Kreativität, Praxisnähe und ihren Teamgeist bei der Erarbeitung eines innovativen Geschäftsmodells unter Beweis zu stellen.

Ziel war es, eine bestehende Industrie neu zu modellieren, um bestehende Bedürfnisse innovativ und effizienter zu befriedigen, wie es zum Beispiel bereits Unternehmen wie Aldi im Lebensmittelhandel, Ryanair bei Flugreisen, der Optikerkette Fielmann oder diversen Online-Banken gelungen ist.

Die vier Teams mit den überzeugendsten Konzepten und Präsentationen, die aus den Regionalausscheidungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München als Sieger hervorgegangen waren, trafen am vergangenen Samstag, den 13. Dezember zum Finale in Berlin zusammen. Hier galt es, eine Gruppe von Investoren, bestehend aus Mitgliedern der Geschäftsleitung von A.T. Kearney und Mitarbeitern der WirtschaftsWoche, von dem entwickelten Geschäftskonzept aber vor allem auch von der Kompetenz und Stärke des Teams zu überzeugen. Bewertet wurde unter anderem die analytisch-konzeptionelle Durchdringung des Themas, die Kreativität des Ansatzes und die Präsentation.

Die Studierenden der Betriebswirtschaft Thomas Bloch, Fabian Gleisner, Jens Hansen und Florian Hoppe des Finance-Schwerpunktes der Universität Frankfurt konnten sich mit ihrem Konzept zur Revolution des Marktes für Personal Computer gegenüber den Teams aus Witten-Herdecke, Reutlingen und Leipzig (HHL) durchsetzen. Damit war die Universität Frankfurt nicht nur das erste Mal im Finale vertreten, sondern gewann als erste staatliche Universität diesen Wettbewerb.

Das Frankfurter Team punktete mit seinem leasing-ähnlichen Konzept zur Nutzung von Computer-Hardware, in dessen Rahmen den Kunden technisch immer auf dem aktuellsten Stand befindliche Geräte zur Verfügung gestellt werden.

In der Ausgabe 01/04 der WirtschaftsWoche vom 30.12.03 wird ein mehrseitiger Artikel zum Wettbewerb 'The Contest' und dem Finale in Berlin erscheinen.

Kontakt: Thomas Bloch; Tel.: (0177) 388 43 28; E-Mail: tb030678@wiwi.uni-frankfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hardware-Nutzungskonzept überzeugt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27423/">Hardware-Nutzungskonzept überzeugt </a>