Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Die Messtechnik-Experten der Zukunft kommen aus Braunschweig

13.03.2014 - (idw) Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Die Internationale Graduiertenschule für Metrologie (IGSM) wird neu aufgelegt. Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) und die Technische Universität (TU) Braunschweig arbeiten bei der Förderung und Betreuung von Doktoranden in der Metrologie, der Wissenschaft vom Messen, auch zukünftig weiter eng zusammen. Zum 1. Januar 2014 haben die TU Braunschweig und die PTB eine gemeinsame Graduiertenschule unter dem Namen Braunschweig International Graduate School of Metrology (B-IGSM) gegründet. Die Graduiertenschule bietet Doktoranden der Elektrotechnik und Informationstechnik, der Physik, des Maschinenbaus und der Lebenswissenschaften im Rahmen einer strukturierten Promotion eine fundierte metrologische Ausbildung. Das Veranstaltungsangebot beinhaltet Vorlesungen, Seminare, Themen-Workshops und internationale Sommerschulen. Die B-IGSM schließt an die Tradition der früheren Graduiertenschule gleichen Namens an, die von der TU Braunschweig unter Beteiligung der PTB mit finanzieller Förderung durch das Land Niedersachsen betrieben wurde. Seit ihrer Gründung haben rund 50 Doktorandinnen und Doktoranden aus 20 Ländern die Graduiertenschule durchlaufen und mit dem Doktorgrad und dem IGSM-Metrologie-Zertifikat abgeschlossen.

Für Qualitätssicherung und Präzision in der industriellen Fertigung brauchen Unternehmen fähige Mitarbeiter, sagt Professor Meinhard Schilling von der TU Braunschweig, Sprecher der B-IGSM. Solche Mitarbeiter bilden wir hier in Braunschweig aus. Die Idee der Graduiertenschule: Doktoranden, die an Themen mit Bezug zu Messtechnik und Messgenauigkeit forschen, werden während ihrer Doktorarbeit von der B-IGSM begleitet und gezielt unterstützt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von PTB und TU Braunschweig betreuen gemeinsam die Promotion und vermitteln in Lehrveranstaltungen metrologische Konzepte und Prinzipien.
Dass bei der B-IGSM so viele Fachbereiche zusammenarbeiten zeigt, dass Messtechnik und Genauigkeit echte Querschnittsaufgaben sind, die in Zukunft noch stärkere Bedeutung erlangen werden, so Dr. Corinna Kroner von der PTB, Kursdirektorin der B-IGSM.
Die Graduiertenschule ist ausdrücklich international ausgerichtet. Unterrichtet wird in englischer Sprache, etwa die Hälfte der Doktoranden stammt aus dem Ausland. Was sie hier erhalten, ist einzigartig, sagt Schilling, die Verknüpfung von akademischer Grundlagenforschung an einer Universität mit der zielgerichteten Wissenschaft der PTB mit dem Schwerpunkt Metrologie ist ein Alleinstellungsmerkmal der B-IGSM.
Ab dem Sommersemester 2014 beginnt der neue Zyklus der Lehrveranstaltungen. Für Mitte Oktober ist wieder eine Sommerschule mit Vorträgen renommierter Wissenschaftler und mit studentischen Arbeitsgruppen im Internationalen Haus Sonnenberg im Harz geplant.
Die B-IGSM ist unter anderem zusammen mit dem im Aufbau befindlichen Forschungsinstitut für Nano-Metrologie von TU Braunschweig und PTB Teil der Metrologie-Initiative Braunschweig, die Braunschweig als internationale Forschungsregion für Metrologie stärken und weiter ausbauen wird. jok/ptb


Weitere Informationen unter: http://igsm.tu-bs.de/

Ansprechpartner
Prof. Dr. Meinhard Schilling, Sprecher der IGSM, Telefon (0531) 391-3866,
E-Mail: m.schilling@tu-bs.de

Dr. Corinna Kroner, Kursdirektorin der IGSM, Telefon (0531) 592-3090,
E-Mail: corinna.kroner@ptb.de Weitere Informationen:http://igsm.tu-bs.de/http://www.ptb.de/de/aktuelles/archiv/presseinfos/pi2014/pitext/pi140313_1.html
uniprotokolle > Nachrichten > Die Messtechnik-Experten der Zukunft kommen aus Braunschweig
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/274427/">Die Messtechnik-Experten der Zukunft kommen aus Braunschweig </a>