Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. Dezember 2017 

Süße Alternativen(?): Pressegespräch, Tagung & Workshops zu Süßungsmittel

17.03.2014 - (idw) Universität Hohenheim

20. März 2014 ab 12:30 Uhr: Pressegespräch anlässlich des Forums der Deutschen Gesellschaft für Ernährung Sektion Ba-Wü an der Universität Hohenheim (Biologiezentrum, Hörsaal B13, Garbenstraße 30, 70599 Stuttgart Süßes verheißt Genuss. Schokolade hilft bei Liebeskummer, große Mengen Zucker machen dick und darüber hinaus auch noch krank. In Deutschland leiden laut dem Ernährungsbericht der Bundesregierung 67,1 Prozent der Männer und 52,9 Prozent der Frauen an Übergewicht. Fettleibigkeit (Adipositas) kann u.a. Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall, Gelenkschäden sowie Darm-, Prostata- und Brustkrebs verursachen. Doch auch mögliche Alternativen sogenannte Süßungsmittel haben Vor- und Nachteile. Wie etwa das aus Pflanzen gewonnene Süßungsmittel Stevia, an dem die Universität Hohenheim maßgeblich forscht. Mit Alternativen zum Zucker und die Rolle von Süßungsmitteln beschäftigt sich eine Tagung an der Universität Hohenheim am 20. März 2014. Weitere Details erläutern Experten im Rahmen eines Pressegesprächs um 12:30 Uhr. Das Programm finden Sie unter www.dge-bw.de

Insgesamt 28,8 Kilo Süßigkeiten verzehrte jeder Deutsche im Durchschnitt im vergangenen Jahr. 1,4 % mehr als im Vorjahr, wie der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie vergangene Woche mitteilte. Mit dem steigenden Konsum von Süßwaren rücken auch Süßungsmittel als mögliche Alternativen verstärkt in den Blick.
Im Rahmen des Pressegesprächs am 20.03.2014 werden folgende Themen im Mittelpunkt stehen:
Zucker und Ernährung: Prof. Dr. Christiane Bode, Ernährungswissenschaftlerin der Universität Hohenheim und stellv. Leiterin der DGE Sektion Ba-Wü
Zucker, Ersatzstoffe und unser Körper: Prof. Dr. Lutz Graeve, Universität Hohenheim, Fachgebiet Biochemie der Ernährung
Versteckte Süßmacher ein Marktcheck der Verbraucherzentrale: Elisabeth Schwörer, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
Stevia ein Hohenheimer Gewächs: Dr. Udo Kienle, Universität Hohenheim, Experte für Stevia
Ein Blick auf Zuckeraustauschstoffe: Anke Sentko, Beneo Institute Mannheim
Ohne Zucker backen: Gabriele Großinski, Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell

Fachtagung 20. März 2014
Die Tagung DGE-BW-Forum Süßungsmittel beginnt am 20. März um 9:00 Uhr und dauert bis 17:00 Uhr. Veranstaltungsort: Biologiezentrum der Universität Hohenheim, Garbenstraße 30.
Text: Antje Schmid / Florian Klebs

Kontakt für Medien:
Geschäftsstelle der Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V., Telefon: 0711-46995910, Email: zentrale@dge-bw.de
uniprotokolle > Nachrichten > Süße Alternativen(?): Pressegespräch, Tagung & Workshops zu Süßungsmittel
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/274576/">Süße Alternativen(?): Pressegespräch, Tagung & Workshops zu Süßungsmittel </a>