Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

"Virtuelle Fachhochschule" auf Erfolgskurs

24.12.2003 - (idw) Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Zahl der Studierenden steigt deutlich an

Die Zahl der an der virtuellen Fachhochschule (VFH) eingeschriebenen Studierenden steigt deutlich an. Waren im Wintersemester 2001/2002 nur 170 Studierende eingeschrieben, sind es im laufenden schon rund 600, teilte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) am Dienstag in Berlin mit. Die Vorteile der VFH sind offensichtlich: Sie ist weltweit und rund um die Uhr erreichbar. Erforderlich sind ein Computer und ein Internetanschluss. Studiert wird von zu Hause aus, flexibel und in freier Zeiteinteilung. Zunehmend schreiben sich deshalb auch berufstätige Studierende aus dem Ausland ein. Barcelona, Orlando, Wien und Hongkong werden als Wohnorte ebenso genannt wie Emden oder Hamburg-Altona.

Das BMBF fördert das Leitprojekt "Virtuelle Fachhochschule (VFH)" seit fünf Jahren mit rund 21,6 Millionen Euro. Dabei wurden zwei komplette virtuelle Bachelor-Studiengänge - Medieninformatik und Wirtschaftsingenieurwesen - methodisch und didaktisch entwickelt sowie informationstechnisch realisiert. Das Projekt ist bislang im deutschsprachigen Raum einmalig.

Für die insgesamt 280 vorhandenen Bachelor-Fernstudienplätze in den Online-Studiengängen der Fachhochschulen Lübeck, Braunschweig/Wolfenbüttel, Brandenburg, Berlin, Emden, Bremerhaven und Wilhelmshaven überschritt die Zahl der Bewerbungen die der angebotenen Plätze im laufenden Semester teilweise um das Fünffache. Besonders beliebt ist der Studiengang Medieninformatik. Im kommenden Jahr werden im Studiengang Medieninformatik die ersten Absolventinnen und Absolventen ihre Bachelor-Urkunden entgegennehmen.

Die VFH organisiert das Studium länderübergreifend mit einheitlichen Studien- und Prüfungsordnungen. Unter Federführung der FH Lübeck bieten die Fachhochschulen seit dem Wintersemester 2001/2002 auch Online-Kurse und spezielle Module in der Weiterbildung an. Alle Fernstudien- und Weiterbildungsangebote der VFH sind akkreditiert und bündeln die wissenschaftliche Kompetenz eines großen Verbundes staatlicher Hochschulen.

Informationen zum BMBF-Leitprojekt VFH erhalten Sie beim Projektträger:

Bundesinstitut für Berufsbildung
Arbeitsbereich 1.2 PT IAW
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Tel.: 0228-107 1235
Fax: 0228-107 2954
Mail: klandt@bibb.de
www.bibb.de/pt-iaw

Studienberatung und weitere Informationen zum kompletten Angebot der Virtuellen Fachhochschule erhalten Sie:

per E-Mail: info@vfh.de,
telefonisch unter 0451/300-5463,
oder im Web unter http://www.oncampus.de

oder bei

Virtuelle Fachhochschule
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stephensonstr. 3
23562 Lübeck
Tel.: 0451/300-5424
Fax.: 0451/300-5420
uniprotokolle > Nachrichten > "Virtuelle Fachhochschule" auf Erfolgskurs

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/27478/">"Virtuelle Fachhochschule" auf Erfolgskurs </a>