Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Willkommen, welcome und bienvenue!

19.03.2014 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Willkommenstage der Universität Jena für internationale Studierende vom 26. März bis 9. April Dieses Gefühl kennt wohl jeder, der schon einmal in eine fremde Stadt gezogen ist: Man kennt sich nicht aus, weiß nicht wohin und fühlt sich in den ersten Wochen oft einfach verloren.

An der Friedrich-Schiller-Universität Jena werden zum bevorstehenden Sommersemester etwa 220 neue internationale Studierende erwartet. Viele der jungen Leute sind zum ersten Mal in Deutschland und müssen sich nun nicht nur in einer neuen Stadt, sondern auch in einem fremden Land mit einer fremden Kultur zurechtfinden.

Um ihnen die ersten Tage in Jena zu erleichtern und ihnen einen optimalen Studienstart zu ermöglichen, veranstaltet das Internationale Büro der Universität vom 26. März bis zum 9. April Einführungs- und Willkommenstage. Wir möchten die Studierenden bei bürokratischen Formalitäten unterstützen und ihnen helfen, ihren Studienplan zu organisieren, sagt Dr. Britta Salheiser. Außerdem wollen wir ihnen die Gelegenheit geben, erste Kontakte zu knüpfen, damit sie sich möglichst schnell in Jena einleben. Denn Integration ist ein wichtiger Faktor für den Studienerfolg, so die Mitarbeiterin im Internationalen Büro. Das Programm der Willkommenstage ist daher zwar vor allem auf die Bedürfnisse der internationalen Studierenden zugeschnitten. Aber auch deutsche Kommilitonen sind eingeladen, bei den einzelnen Veranstaltungen vorbeizuschauen.

Einer der Höhepunkte wird die feierliche Begrüßung am 4. April (17 Uhr in der Mensa am Philosophenweg) mit anschließendem Grillfest sein. Dank zahlreicher studentischer Helfer gibt es zudem im Internationalen Centrum im Haus auf der Mauer (Johannisplatz 26) ein Info-Café, das vom 26. März bis zum 4. April täglich ab 12 Uhr geöffnet hat. Dort gibt es nicht nur Getränke und kleine Snacks, sondern auch die Möglichkeit, mit anderen Studierenden ins Gespräch zu kommen. An zwei Nachmittagen geben erfahrene Studierende außerdem Tipps zum Studienstart und berichten aus ihrem Unialltag. Mitarbeiter und Hilfskräfte des Internationalen Büros informieren über das deutsche Studiensystem sowie das Betreuungsprogramm OPSIS und helfen beim Ausfüllen des Visumantrags. Mehrere Veranstaltungen bieten zudem die Gelegenheit, Jena und die nähere Umgebung zu erkunden: Auf dem Programm stehen u. a. Wanderungen, ein Spielenachmittag, ein internationales Dinner, eine Kneipentour und in Kooperation mit der Klassik-Stiftung Weimar eine Exkursion nach Weimar. Zum Abschluss der Willkommenstage lädt das Studentenwerk Thüringen am 9. April um 20 Uhr in das Internationale Centrum ein, um die Neuankömmlinge mit den Angeboten des Studentenwerkes und der Region Thüringen bekanntzumachen.

Die Willkommenstage ergänzen die Studieneinführungstage der Zentralen Studienberatung und der einzelnen Fakultäten vom 2. bis 4. April. Das Internationale Büro bietet außerdem verschiedene Tutorenprogramme an: Erfahrene Studierende helfen den internationalen Studierenden nach der Anreise und begleiten sie auch während des Semesters. Die Willkommenstage und studentischen Tutoren werden gern von den internationalen Studierenden angenommen, denn sie helfen ihnen bei einem gelungenen Studienstart, berichtet Britta Salheiser.


Das vollständige Programm der Willkommenstage ist im Internet zu finden unter: http://www.uni-jena.de/Studienbeginn_international.html.

Kontakt:
Dr. Britta Salheiser
Internationales Büro der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 931166
E-Mail: britta.salheiser[at]uni-jena.de Weitere Informationen:http://www.uni-jena.de/Studienbeginn_international.html
uniprotokolle > Nachrichten > Willkommen, welcome und bienvenue!
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/274781/">Willkommen, welcome und bienvenue! </a>